Heimatverein wirbt für neue Mitglieder
Bild: Riedel
Machen mit Plakaten auf ihre Aktivitäten aufmerksam: (v. l.) Heinz Joachim Koch, Uwe Finken, Dr. Wolfgang A. Lewe, Professor Dr. Ernst Albien und Orhan Savci vor dem Rhedaer Domhof.
Bild: Riedel

Schließlich geht es dabei auch um die Geschichte ihrer Stadt. Etwa 550 Mitglieder zählen die Heimatfreunde in Rheda. Doch besonders der Nachwuchs fehlt. Um diesen zu begeistern, zeigt der Heimatverein Rheda zum diesjährigen Altstadtfest besondere Präsenz: Zahlreiche Flugblätter und Aushänge werden den Stand des Heimatvereins während des Altstadtfests am kommenden Wochenende schmücken. Sie sollen den Besuchern einen Eindruck von der Arbeit und den vielfältigen Aktivitäten der Gruppierung vermitteln und mit einem attraktiven Angebot neue Mitstreiter locken.

Die Seiten im DIN-A-3-Format zeigen vergangene Aktionen des aktuellen Jahrs wie beispielsweise die beliebten Radtouren unter der Leitung von Friedhelm Pieske. Auch das Johannesfeuer auf dem Hof Meloh findet einen Platz an der Schauhütte des Vereins. „Wir zeigen, dass wir aktiv sind und die unterschiedlichsten Dinge unternehmen“, betont Vorstandsmitglied Heinz Joachim Koch. Zusammen mit den anderen Mitgliedern möchte er auch auf den Domhof aufmerksam machen. Denn die Plakate geben Aufschluss über das Programm, das in den Räumen des alten Fachwerkhauses veranstaltet wird. Die Gemeinschaft weist unter anderem auf Vorlesungen verschiedener Autoren hin, die Texte und Dichtkunst in ihrem Vereinsheim vortragen.

Einen Vorgeschmack gibt es etwa auf das 400-jährige Bestehen des Domhofs 2016. Mit einem Informationsblatt möchte der Vorsitzende des Heimatvereins, Professor Dr. Ernst Albien, zusammen mit den anderen Mitwirkenden einen Rückblick in die Geschichte des ursprünglichen Wohnhauses und Gerichtssaales verschaffen. Zahlreiche Bilder zeigen zudem die verschiedenen Räumlichkeiten des Fachwerkhauses. Den Stand des Heimatvereins können Neugierige beim Altstadtfest am Samstag, 13. September, ab 13 Uhr an der Kleinen Straße am Hermanns Eck besuchen und sich über die Aktionen informieren lassen.

SOCIAL BOOKMARKS