Jonathan und Annika regieren die Jugend
Bild: Wieneke
Als 37. Kinderprinzenpaar der Stadt Rheda-Wiedenbrück werden Jonathan I. Frau und Annika I. Meyer, hier im Bild mit ihren Ordonnanzen Malin Siefert und Marie Lange, in die Annalen eingehen.
Bild: Wieneke

„Hexen, Clowns und Zauberei – beim Karneval sind wir dabei“, lautet ihr Motto für die Regierungszeit. „Wir freuen uns riesig, euer Prinzenpaar zu sein“, riefen Jonathan und Annika in ihrer Antrittsrede den 500 bunt kostümierten Narren sowie den 100 Aktiven auf der Bühne entgegen. Ihnen zur Seite stehen bei den 40 vor ihnen liegenden Terminen bis zum Rosenmontag Malin Siefert und Marie Lange als Ordonnanzen. Zwei weitere „gute Seelen“ begleiten sie: „Prinzenmacher“ Jürgen Handeik und Michael Zwoll. „Zwolli“ ist seit 20 Jahren Fahrer der Kinderprinzenpaare der KG Helü.

Prinz Jonathan I. und Prinzessin Annika I. besuchen die vierte Klasse der Pius-Bonifatius-Schule. Der Zehnjährige stammt aus einer karnevalistisch geprägten Familie. Auch seine neunjährige Mitregentin ist eine begeisterte Nachwuchsjeckin: Sie tanzt ebenso wie ihre Schwester Svenja (8) in der Minigarde der Helüaner. Zudem singt sie wie Prinz Jonathan im Piuschor.

Schwungvolle Proklamationssitzung

Eingebettet war die Proklamation in eine schwungvolle, dreistündige Prunksitzung. Unter dem Motto „Kinder an die Macht“ hielten zum neunten Mal die beiden Sitzungspräsidenten Anne Huneke und Christoph Baumhus die Zügel in der Hand.

Bei der Verabschiedung des alten Kinderprinzenpaars zeigten die Moderatoren viel Herz. Ihre Worte waren liebevoll und persönlich gewählt, so dass es für Tränen und Abschiedsschmerz keinen Raum gab. „Ihr habt stets mit einem Lächeln Kinder und alte Menschen besucht und viele Menschen glücklich gemacht“, lobten sie das scheidende Regentenpaar Jan I. Karenfort und Finja I. Zwoll. Getragen vom Beifall des Publikums machten die beiden nach „50 Terminen, einem Rosenmontag mit Sonnenschein und drei schulfreien Tagen“ Platz für ihre Nachfolger.

Vize-Bürgermeister versüßt den Heimweg

Die Jugendgarde und die „Emsmatrosen“ der KG Helü begeisterten die Zuschauer ebenso wie die Kindergarden des WCV „Grüne Funken“ und Solomariechen Charlotte Brauner. Die tänzerische Krönung war die Show der Damengarde. Mit heiteren Kunststückchen zog Clown „Chapeau Bas“ die Gäste in seinen Bann. Vize-Bürgermeister Norbert Flaskamp versüßte den jungen Jecken ihren Heimweg mit einer Schubkarre voller Süßigkeiten.

SOCIAL BOOKMARKS