Identität der überrollten Frau geklärt
Bild: Eickhoff
Am Donnerstagmorgen wurde ein Frau in Lintel von einem Lastwagen überrollt.
Bild: Eickhoff

Der herbeigeeilte Notarzt konnte am Donnerstag nur noch ihren Tod feststellen, der Fahrer des Sattelzugsgespanns erlitt einen Schock. Um 4.20 Uhr hatte sich der Lastwagenfahrer per Notruf gemeldet. Der nur wenige hundert Meter entfernte Notarzt am St.-Vinzenz-Hospital in Wiedenbrück konnte bei seinem Eintreffen nur noch den Tod der Frau feststellen.

Fahrer kann Gespann nicht mehr rechtzeitig stoppen

Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der 65-jährige Lkw-Fahrer aus Delbrück auf der Bundesstraße in Richtung Wiedenbrück unterwegs. In Höhe der Hausnummer 174, zwischen den Einmündungen Kapellenstraße und Am Postdamm sah er im letzten Moment die auf der Straße liegende Frau. Den MAN-Maschinenwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von zwölf Tonnen und den Anhänger, die teilweise beladen waren, konnte der Mann aber nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen.

Auch ein eingeleitetes Ausweichmanöver brachte letztlich nichts, der 65-Jährige brachte das Fahrzeug etwa 40 Meter hinter der Kollisionsstelle mit den rechten Reifen auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Außer dem Notarzt wurden auch Rettungswagen aus Rietberg und Rheda-Wiedenbrück alarmiert, ferner der Löschzug Lintel zum Ausleuchten der Unfallstelle. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld beauftragte einen Sachverständigen mit der Rekonstruktion des Geschehens, auch die Sachbearbeiterin aus dem Verkehrskommissariat machte sich vor Ort ein Bild des Hergangs.

Kriminalpolizei in Ermittlungen eingeschaltet

Die Bundesstraße wurde zwischen der Kapellenstraße und der Straße Am Postdamm bis in die Vormittagsstunden komplett gesperrt. Der Lastwagen wurde von der Polizei für weitere Untersuchungen sichergestellt. Ferner waren Beamte der Kriminalpolizei in die Ermittlungen eingeschaltet.

Um wen es sich bei dem Unfallopfer handelte, stand zunächst nicht fest. Am Freitagmorgen konnte die Identität der Verstorbenen dann zweifelsfrei festgestellt werden. Laut Polizei kam bei dem Unfall auf der B 64 eine 31-jährige Frau aus Rheda-Wiedenbrück zu Tode.

SOCIAL BOOKMARKS
Ihr gewähltes Video startet automatisch nach der Werbung.