Mit VR-Brille in neue Kultur eintauchen
Bild: Werneke
Anhand von realitätsgetreuen Filmen können die Probanden des „Virtual Reality Digital Integration Projects“ typische Alltagssituationen durchleben. Angestrebt wird es, ihnen dadurch den Zugang zu der ihnen noch fremden Sprache und Kultur zu erleichtern. Das Bild zeigt in der Volkshochschule Reckenberg-Ems in Rheda (stehend, v. l.) Julia Wirtz, wissenschaftliche Assistentin im skip-Institut, und Axel Hemminghaus, Fachbereichsleiter bei der VHS, mit Probant Barakat Marwan.
Bild: Werneke