Prozess: Aussage von Tönnies erwartet
Bild: dpa
Clemens Tönnies (Mitte) im Essener Landgerichtssaal mit seinen Anwälten Klaus Bernsmann (l.) und Sven Thomas.
Bild: dpa

Die Staatsanwaltschaft legt Tönnies zur Last, Millionen Packungen gemischtes Hackfleisch mit wesentlich geringerem Rindfleischanteil als angegeben verkauft zu haben. Bislang hat sich Tönnies vor Gericht nicht zu den Vorwürfen geäußert. Zu Prozessbeginn hatte Verteidiger Sven Thomas die Einstellung des Verfahrens verlangt, weil die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen willkürlich und rechtsstaatlich höchst bedenklich in Gang gesetzt worden seien. Über diesen Antrag haben die Richter noch nicht entschieden.

SOCIAL BOOKMARKS