Publikumsliebling im Wonnemonat Mai
Bild: Ebert
Abstimmung im Mai
Bild: Ebert

 „Ich habe heute leider kein Foto für dich." Den fast schon legendären Satz, mit dem Chef-Jurorin Heidi Klum Kandidatinnen den Einzug in die nächste Runde versagt, bekäme wohl so mancher Alltagsmensch zu hören. Ganz anders beim „Schönheitswettbewerb“ der „Glocke“. Denn die Lokalredaktion macht von jedem der 70 Alltagsmenschen, die noch bis zum 25. September die Wiedenbrücker Innenstadt bevölkern, ein Foto.

Fünf Folgen

In fünf Etappen stellt „Die Glocke" jeweils vier oder fünf der insgesamt 23 Figurengruppen und Einzelskulpturen vor, die zwischen Marien- und Hauptstraße zu finden sind. Einmal im Monat - jeweils am zweiten Samstag - werden die Ergebnisse dieser Fotoshootings auf einer Sonderseite veröffentlicht. Dann haben die Leser die Qual der Wahl, denn sie dürfen per Internet-Abstimmung ihren Monatsfavoriten küren. Bei der ersten Monatswahl Anfang April hatte die Fotografengruppe auf dem Kirchplatz vor dem Stadthaus klar die Nase vorn. Damit hat sich die Skulpturengruppe für das Finale im September qualifiziert, bei dem alle Monatssieger noch einmal gegeneinander antreten. Im direkten Vergleich der fünf beliebtesten Alltagsmenschen wird dann von den Lesern das "Topmodell" der Freiluftausstellung 2011 gekürt. Aber bis dahin ist noch Zeit. Am heutigen Samstag fällt zunächst der Startschuss für die zweite Monatsabstimmung. Zwischen welchen Kandidaten Sie sich entscheiden müssen, sehen Sie auf dieser Sonderseite. Sobald Ihr persönlicher Favorit des Monats Mai feststeht, können Sie auf der "Glocke"- Homepage für ihn voten.

Gelebtes Leben

Den Link zur Abstimmung finden Sie auf der Nachrichtenseite Rheda-Wiedenbrück. Ein schönes Gesicht und ein perfekt geformter Körper sind bei der Alltagsmenschen-Wahl nebensächlich. Was zählt, sind die inneren Werte. Auf die kommt es auch Alltagsmenschen-Erschafferin Christel Lechner aus Witten an. Die Künstlerin legt Wert darauf, dass ihre Skulpturen sympathisch wirken. Ihr Rezept geht auf: Einheimische und Touristen lieben die Alltagsmenschen für ihre natürliche Ausstrahlung - mittlerweile schon im sechsten Jahr. Christel Lechner sieht sich bestätigt: "Gelebtes Leben ist die schönste Form menschlicher Schönheit", sagt sie.

SOCIAL BOOKMARKS