Reisebus fährt sich an Gabelung  fest
Bild: Eickhoff
Von der Straße ab kam am Sonntagmorgen dieser Reisebus. Die 40 Insassen setzten  ihre Reise mit einem anderen Bus fort. 
Bild: Eickhoff

 Der 16 Tonnen schwere Bus musste mit einem Autokran angehoben und wieder auf den Asphalt gesetzt werden. Nach Angaben der Polizei war der Bus mit 40 Fahrgästen auf der Rentruper Straße Richtung St. Vit unterwegs. An der Gabelung musste der Fahrer sich für eine der beiden Straßen entscheiden. Er wählte die rechte und wurde von den Fahrgästen darauf aufmerksam gemacht, dass er links abbiegen müsse. Der Fahrer versuchte an der Einmündung, im spitzen Winkel links Richtung St. Vit abzubiegen. Dabei geriet die Hinterachse von der Fahrbahn, so dass der Fahrzeugboden auf dem Erdreich aufsetzte. Mit einem Autokran wurde das festgefahrene Gefährt angehoben und wieder auf den Asphalt gesetzt. Während der Bergungsarbeiten war die Stromberger Straße zwischen den beiden Einmündungen bis 7.30 Uhr gesperrt.

SOCIAL BOOKMARKS