Rudelgucken auf dem Reckenberg
Bild: Kinder
Public Viewing zu den deutschen Spielen stellen am Reckenberg Daniel (l.) und Marco Illiges vom gleichnamigen Friseursalon auf die Beine. Dabei werden sie von Sponsoren unterstützt. 
Bild: Kinder

Zum dritten Mal veranstalten die beiden das „Rudelgucken“. „Da wir 2010 und 2012 leider einige Zuschauer wegen Platzmangels wegschicken mussten, haben wir uns jetzt eine Alternative gesucht“, erklärt Daniel Illiges. „Am Reckenberg können bis zu 1300 Fußballfans gemeinsam mitfiebern und hoffentlich deutsche Siege feiern.“ Auf dem eigens dafür angelegten Sandstrand nahe dem Friseursalon hatten zu den letzten Turnieren 250 Personen Platz. „Sand gibt es am Reckenberg natürlich nicht“, sagt Illiges augenzwinkernd. Zum ersten Gruppenspiel am Montag, 16. Juni, öffnet das Public Viewing um 16 Uhr seine Pforten. Jeweils zwei Stunden vor Anpfiff können sich die Deutschlandanhänger ihre Plätze auf dem eingezäunten Gelände hinter der Sparkasse sichern, der Eintritt ist frei. Die Organisatoren weisen darauf hin, dass der Einlass nur über den Zugang an der Wasserstraße möglich ist. „Unsere Leinwand umfasst zehn Quadratmeter“, beschreibt Daniel Illiges den „Big Air Cube“. Wie der Name sagt, handelt es sich dabei um einen aufblasbaren Würfel mit integrierter Leinwand.

Seit November geplant

Während die deutschen Kicker um Joachim Löw aktuell in den Vorbereitungen stecken, hatten die Friseurbrüder seit längerem schon beide Hände voll zu tun. Seit November 2013 laufen die Planungen: So mussten Lizenzen eingeholt oder Sponsoren mit ins Boot genommen werden: „Das alles wäre ohne sie nicht möglich gewesen“, hebt Daniel Illiges lobend hervor. Auch für die Verpflegung der „Rudelgucker“ ist gesorgt: Außer Currywurst und Pommes können sie etwa süße Cup Cakes erwerben. Gekühlte Getränke stehen ebenso bereit. Wer etwa für die Halbzeitpause Entspannung sucht, der kann es sich auf Lounge-Möbeln in der Platzmitte gemütlich machen. Abschließend versprechen die Brüder eine „Bombenstimmung“ für das Public Viewing am Reckenberg, und was die Frisurentrends zur WM angeht, sind laut der Experten Haarschnitte „á la Marco Reus“ angesagt: „Die Seiten kurz rasiert, das Deckhaar länger und einen Seitenscheitel“, beschreibt Daniel Illiges.

Verlosung und Live-Musik

Abseits der „rollenden Kugel“ können sich die Besucher am Reckenberg auf einiges freuen: Zugunsten der Aktion „Kinderträume“ von Schirmherrin Margit Tönnies wird es eine Verlosung geben. Für einen Euro sind Lose zu erwerben, Preise wie VIP-Tickets für das Bundesligaspiel FC Schalke gegen SC Paderborn, eine Heißluftballonfahrt oder Karten für das GOP-Wintervarieté im Gütersloher Autohaus Markötter warten auf die Gewinner. „Zum zweiten Deutschlandspiel gibt es Live-Musik“, sagt Daniel Illiges. Vor und nach dem Spiel, das am Samstag, 21. Juni, um 21 Uhr angepfiffen wird, wird Künstler Mike Red mit „Vocal House“-Musik einheizen.

SOCIAL BOOKMARKS