Saisonstart mit Brötchen und Pudelmütze
Bild: Inderlied
Der frühe Vogel fängt den Wurm: Das dachten sich am Sonntagmorgen auch (v.l.) Sabine Jahns, Anka Grünewald, Bärbel Jückemöller und Monika Broeckelmann, die zur Saisoneröffnung des Rhedaer Freibads bei herrlichem Sonnenschein ihre Runden drehten. Die Badeanstalt am Reinkenweg ist bis Ende August täglich geöffnet.
Bild: Inderlied

Die Außentemperatur war an diesem Sonntagmorgen noch recht kühl. Das konnte die zahlreichen Frühschwimmer aber nicht abschrecken. „Einen solchen Andrang wie in diesem Jahr haben wir noch nie erlebt“, staunte Frank Winkler, Vorsitzender des Fördervereins Freibad Rheda, nicht schlecht. Schon vor dem Öffnen der Tore um 8 Uhr standen etwa 20 Frühaufsteher Schlange, um als erste Schwimmer in dieser Saison ihre Bahnen durchs Wasser zu ziehen. „Eine Frau ist zum Schutz vor der Kälte mit einer Pudelmütze als Kopfbedeckung geschwommen“, berichtete Winkler von vielen Gästen, die den Beginn der Freiluftsaison kaum erwarten konnten.

Wie immer hatte der Förderverein für ein leckeres Frühstücksbuffet gesorgt. Diesmal nutzten so viele Besucher das Angebot, dass die Organisatoren schon nach kurzer Zeit neue Brötchen und Aufschnitt kaufen mussten. Erst gemütlich ein paar Bahnen im auf 23,5 Grad temperierten Wasser zu schwimmen und dann in Ruhe zu frühstücken, das war für viele ein Hochgenuss.

Der strahlende Sonnenschein und der günstige Termin an einem Sonntag taten wohl ihr Übriges, um die Gäste aus der Doppelstadt zu animieren. Manch einer absolvierte wohl unbewusst einen ganz persönlichen Triathlon. „Die meisten verbinden das Sportliche mit einem Frühstück und fahren nachmittags noch mit dem Fahrrad“, erklärte Winkler mit einem Schmunzeln im Gesicht.

Damit die bevorstehende Saison ein voller Erfolg wird, hat der Förderverein zusammen mit der Stadtverwaltung an kleinen Verbesserungen gearbeitet. So gibt es zwei neue Picknicktische am Planschbecken, geplant ist zudem der Kauf von Sonnenschutzvorrichtungen. Im Mittelpunkt steht die Feier zum 80-jährigen Bestehen des 1936 gebauten Freibads. Am Samstag, 18. Juni, steigt ab 15 Uhr die Party mit Kaffee und Kuchen, abends legt ein DJ auf. Auf die jungen Besucher wartet ein buntes Programm mit zahlreichen Aktionen, die die Malteser aus Rheda-Wiedenbrück und die DLRG-Ortsgruppe Langenberg vorbereitet haben. Letztere sorgt während der Saison zusammen mit den drei Schwimmmeistern der Stadtverwaltung für die Sicherheit der Badegäste.

SOCIAL BOOKMARKS