Spielhallenangestellte bedroht
In Rheda-Wiedenbrück haben zwei Maskierte eine Spielhalle überfallen.

Sie zwangen die Frau zur Herausgabe von Geld, und um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, gab einer der Männer einen Schuss aus der Pistole ab. Die Angestellte wurde weder getroffen noch verletzt. Nachdem sie das Schubfach der Kasse geöffnet hatte, nahmen die Räuber die Geldscheine an sich und flüchteten in unbekannte Richtung.

Die Räuber werden wie folgt beschrieben: Der Pistolenträger war im jugendlichen Alter und von kleiner Statur. Er war bekleidet mit einer dunklen Jeans, braunen Schuhen und einer Jacke mit Kapuze mit auffällig weißen Streifen an der Seite. Auch der zweite Räuber war ein Jugendlicher, bekleidet mit einem roten Pullover, blauen Jeans und dunklen Turnschuhen. Beide waren mit dunklen Sturmhauben maskiert. Vom Erscheinungsbild her und von der Stimmlage könnten sie um die 20 Jahre alt gewesen sein. Die Männer unterhielten sich in ausländischer Sprache. Die Polizei sucht dringend Zeugen und bittet um Hinweise unter Tel.05241/8690 oder bei jeder anderen Dienststelle.

SOCIAL BOOKMARKS