Strecke in Richtung Münster gesperrt
Nachdem die Instandsetzung der B 64 gen Lippstadt abgeschlossen ist, lässt der Landesbetrieb Straßen NRW ab Montag, 22. März, auf etwa 1,7 Kilometern die Fahrbahn in Richtung Münster erneuern.

Die Baustrecke beginnt im Süden in Höhe der Anschlussstelle B 64/B 61 und erstreckt sich bis zur Brücke im Bereich Moorweg. Aus Sicherheitsgründen muss der gesamte Abschnitt gesperrt werden. Der Verkehr wird über die B 61 (Bielefelder Straße) nach Gütersloh und dann weiter über die L 788 (Herzebrocker/Gütersloher Straße) bis zu dem Anschluss der L 927 auf den Tecklenburger Weg abgeleitet und zurück nach Rheda-Wiedenbrück geführt. 

Umleitungen ausgeschildert

Durch die Sperrung der Strecke in Fahrtrichtung Münster sind die Zu- und Abfahrten zur L 568 (Gütersloher Straße) und zur A 2 gesperrt. Um auf die Autobahn zu gelangen, müssen Verkehrsteilnehmer auf die B 61 (Bielefelder Straße) in Richtung Gütersloh abfahren und dann über die L 568 (Gütersloher Straße) auf die B 64 in Richtung Lippstadt. Bevor allzu große Verwirrung entsteht: „Die Umleitungen sind gut ausgeschildert“, versichert Sven Johanning vom Landesbetrieb.

SOCIAL BOOKMARKS