Tönnies feiert mit prominenten Gästen
Bild: Sudbrock
Ließen es am Freitagabend krachen: (v. l.) Clemens, Julia, Margit und Maximilian Tönnies.
Bild: Sudbrock

Schnellen Schrittes eilt der S 04-Aufsichtsratschef, der am Freitagabend mit annähernd 1000 Gästen seinen 60. Geburtstag feiert, zu seinen Jungs: „Ich wusste, dass ich mich auf euch verlassen kann.“ Ehefrau Margit ergänzt: „Ihr seid super. Vielen, vielen Dank.“

Es ist ein Auftakt nach Maß für den Unternehmer Clemens Tönnies und seine Familie. An seiner Seite: Sohn Maximilian, (25), Tochter Julia (19) und Ehefrau Margit. Schnell noch wischt der 60-Jährige seinem Filius mit der Hand einige Fusseln vom Sakko, dann starten sie gemeinsam in eine rauschende Partynacht. Unter den Augen von Polizei, privaten Sicherheitsleuten und etlichen Zaungästen in einiger Entfernung zum Geschehen rauscht eine Limousine nach der anderen auf den Vorplatz. Die Gästeliste ist nicht ohne: Unter den 1000 Namen sind etliche Prominente aus Politik, Sport und Gesellschaft, enge Freunde und Weggefährten.

Mehrfach an diesem Abend wird sich das Getöse der Schalke-Getreuen vor der Halle noch zum Himmel erheben: Etwa wenn S 04-Legende Gerald Asamoah eintrifft. Während der Ex-Profi mit anderen Größen wie Boxer Axel Schulz, FC-Bayern-Funktionär Uli Hoeneß und der „Kaiser“ Franz Beckenbauer geduldig in der Lobby darauf wartet, über den Teppich schreiten zu dürfen, der in diesem Fall schwarz ist, versucht es Schwergewicht Rainer Calmund mit dem Nebeneingang. Das haben vor ihm auch schon Bertelsmann-Eignerin Liz Mohn, Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer, der statt seiner Ehefrau Veronica Ferres den Fußballtrainer Mirko Slomka mitbrachte, und andere versucht. Aber auch dort bleiben die Prominenten nicht von den Fotografen unbemerkt.

Nicht nur bei der Auswahl seiner Gäste, sondern auch hinsichtlich des Musikprogramms lässt sich das Geburtstagskind nicht lumpen. Schlagersängerin Helene Fischer heizt der Festgesellschaft ein. Und wenn Clemens Tönnies tatsächlich zu späterer Stunde noch „Ich mach mein Ding“ singt – angekündigt wurde morgens um 4 Uhr an der Bar –, dann möglicherweise mit 70-jährigen Panikrocker Udo Lindenberg höchstpersönlich. Schließlich steht auch er auf der langen Liste der Gratulanten.

SOCIAL BOOKMARKS