Betonmischer kollidiert mit Auto
Bild: Eickhoff
Im Grünstreifen landete der Kia Sportage nachdem er im Kreuzungsbereich Mastholter Straße/B 64 mit dem voll beladenen Betonmischer zusammengestoßen war.
Bild: Eickhoff

Nach Angaben der Polizei war der Fahrer gegen 12.45 Uhr auf der Bundesstraße zwischen Delbrück und Wiedenbrück unterwegs, während die 46-jährige Lippstädterin mit dem Geländewagen die Mastholter Straße in Richtung Mastholte befuhr und die Umgehungsstraße überqueren wollte. Zeugen berichteten der Polizei später, der Betonmischer sei bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich gefahren. Dort stieß das voll beladene Spezialfahrzeug in die Fahrerseite des Kia, der sich um die eigene Achse drehte und schließlich im angrenzenden Grünstreifen schwer beschädigt liegen blieb. Noch vor dem Eintreffen des Rettungswagens konnte sich die Fahrerin selbst aus dem Wrack befreien.

Zwischenzeitlich waren die Löschzüge Neuenkirchen und Rietberg alarmiert worden. Während die Neuenkirchener nicht mehr zum Einsatz kamen, mussten ihre Rietberger Kameraden den Brandschutz sicherstellen und die Fahrbahn reinigen. Danach aber kamen die Feuerwehrmänner erneut zum Einsatz: Da durch den Unfall das Kühlwasser des Betonmischers ausgelaufen war, mussten sie während des Umladens des Baustoffs Löschwasser in den defekten Tank laufen lassen. Mit Hilfe eines Betonlifts wurde der Inhalt schließlich umgepumpt. Die leicht verletzte Kia-Fahrerin wurde zunächst vom Notarzt versorgt und später zur weiteren Behandlung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Lippstadt transportiert. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbei geleitet, der entstandene Schaden wird auf rund 25 000 Euro geschätzt. Weitere Bilder im Internet: www.die-glocke.de

SOCIAL BOOKMARKS