Bibliothek ist beliebter denn je
Im umgestalteten Belletristik-Bereich sind die Bücher nach Themen sortiert beispielsweise „Frauen/Liebe“. Das Bild zeigt (v. l.) Manfred Beine, Auszubildende Kristin Eschke, Julia Neumann, Margot Reinkemeier, Maria Talarico und Jennifer Bader.

Für Bibliotheksleiter Manfred Beine spielt die Kundenorientierung eine wesentliche Rolle. 2015 erfüllte die Bibliothek 372 Nutzerwünsche und schaffte auf deren Anregung Bücher, CDs und Filme an. 4298-mal wurde der Service genutzt (in 2014 3845-mal), sich entliehene Medien für eine spätere Ausleihe reservieren zu lassen. Beide Zahlen zeigen im Vergleich zum Vorjahr einen deutlichen Anstieg.

Auch die aktuellen Medienangebote und Veranstaltungen tragen zum Erfolg bei. Anfang 2015 wurden Manga-Comics angeschafft, im Herbst wurde mit der Umgestaltung des Belletristik-Bereichs begonnen: Die Mitarbeiter sortierten alte Medien aus, schafften neue an und kategorisierten sie nach Themen. Neue Möbel und ein offenes Raumkonzept machen den Aufenthalt seitdem attraktiver.

Die Bibliothek bot im vergangenen Jahr insgesamt 83 Veranstaltungen an – 2014 waren es 65. Der Schwerpunkt lag dabei auf der Leseförderung. Ein Beispiel ist die Reihe „Bilderbuchkino“, die mit zwei ausgebuchten Terminen sehr gut angelaufen ist.

Insgesamt haben im vergangenen Jahr 2047 Kunden Medien ausgeliehen. 1245 davon waren unter 18 Jahren alt. 553 Personen meldeten sich überhaupt zum ersten Mal für die Ausleihe in der Bücherei an. „Von einem sehr erfolgreichen Jahr ausgehend wollen wir in den kommenden Monaten das hohe Niveau halten und die Angebote weiter ausbauen“, sagt Beine. Ein Angebot an regionalen und überregionalen Tageszeitungen sowie die Unterstützung der sprachlichen Integration zugewiesener Migranten seien in Planung.

SOCIAL BOOKMARKS