Förderverein investiert 40.000 Euro
Bild: Tiemann
Blühende Parklandschaft: Der Förderverein Gartenschaupark investiert 40.000 Euro in das Gelände.
Bild: Tiemann

Ein Teil des Geldes wird nun in die Erweiterung des Wasserspielplatzes im Parkteil Neuenkirchen investiert. Einnahmen von 34 807 Euro (der Großteil sind Mitgliedsbeiträge) standen im Vereinsjahr 2010 Ausgaben in Höhe von 14 943 Euro gegenüber. Davon entfielen allein 11 000 Euro auf die Anschaffung von Pflanzen, weitere 1500 Euro waren für die Mitgliederbetreuung bestimmt. Kassierer Fincke betonte: „Damit steht der Verein finanziell auf soliden Füßen. Wir haben Spielraum für unvorhersehbare Ausgaben.“

Erweiterung Wasserspielplatz

Zunächst steht aber eine geplante Ausgabe ins Haus: 40.000 Euro nimmt der Förderverein in die Hand, um eine freie Rasenfläche hinter dem vorhandenen Wasserspielplatz im Park Neuenkirchen mit attraktiven Angeboten für kleine Besucher auszustatten. Herzstück ist ein Wikingerschiff aus Holz, angelegt als zwei Wrackteile. „Dazwischen entsteht ein Klettergerüst“, informierte Vorstandsmitglied Jürgen Edenfeld während der Versammlung im Rundtheater Cultura. Im angrenzenden Sennebach entstehen Spielinseln, ausgestattet mit weißem Sand.

 Darüber hinaus sind einige kleinere Veränderungen im Park Neuenkirchen vorgesehen: Die Bogenschützen-Abteilung des TuS Viktoria Rietberg hat ein Übungsgelände angelegt, und die Grüne Galerie erhält gegenüber dem Wasserspielplatz einen neuen Standort. In unmittelbarer Nähe sind zwei Tischtennisplatten aufgebaut worden und darüber hinaus plant der Förderverein einen Grillplatz einzurichten, der nach Anmeldung von jedermann genutzt werden kann.

Klimapark-Eröffnung Ende Mai

Fördervereins-Vorsitzender André Kuper informierte darüber, dass auch die Bauarbeiten am Klimapark zügig voranschreiten. Ende Mai oder Anfang Juni könne der Technologiepark voraussichtlich eröffnet werden. Derzeit sind die beteiligten Firmen damit beschäftigt, ihre Stationen aufzubauen. Besonders Kinder können sich freuen, denn auf der ehemaligen LGS-Stadtteilblüte entsteht ein Erlebnisspielplatz mit Geräten und Wissenswertem rund um das Thema Umwelt- und Klimaschutz.

SOCIAL BOOKMARKS