Folgenschwerer Unfall in Varensell
Bild: Eickhoff
Eine 36-jährige Mellerin hat am Montagnachmittag einen folgenschweren Unfall  in Varensell verursacht. Laut ihrer Aussage haben die Bremsen ihres Wagens nicht richtig funktioniert. Drei Menschen wurden verletzt.
Bild: Eickhoff

 

Nach Angaben der Polizei wollte der 51-jährige Fahrer eines Audi A3 aus Gütersloh um 16.10 Uhr links in den Brüningsweg abbiegen, nachdem er zuvor aus Neuenkirchen in Richtung Varensell unterwegs war. Die 36-jährige Frau aus Melle, die hinter dem Audi fuhr, sagte den Polizeibeamten, dass die Bremsen ihren Dienst versagt hätten. Sie fuhr auf den Audi auf, ihr Kleinwagen geriet in den Gegenverkehr. Dort fuhr zu diesem Zeitpunkt ein 62-Jähriger Rietberger mit seinem BMW X3, es kam zu einem weiteren Zusammenprall. Der BMW geriet nach rechts von der Fahrbahn und blieb erst in einem angrenzenden Graben liegen.

An den drei Fahrzeugen entstand jeweils erheblicher Schaden, die Fahrer mussten an der Unfallstelle zunächst von den Rettungsassistenten der Rettungswagen aus Rietberg, Rheda-Wiedenbrück und Gütersloh behandelt werden, ehe sie ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Der Smart wurde für weitere Untersuchungen von der Polizei sichergestellt.

Der Löschzug Neuenkirchen streute auslaufende Betriebsstoffe ab und reinigte die Straße. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten blieb die Varenseller Straße rund eineinhalb Stunden gesperrt.

SOCIAL BOOKMARKS