Kindergartengruppe nimmt Betrieb auf
Zufriedene Gesichter: (v. l.) Jörg Hennemeier von der Holub Holzbau GmbH, Marcus Hertel von der städtischen Hochbauabteilung, Bürgermeister Andreas Sunder, Einrichtungsleiterin Birgit Bergmeier und Christiane Burghardt vom Bürgerverein Bokel sowie die Mädchen und Jungen freuen sich über die schnelle Realisierung des Ergänzungsbaus für den Bokeler Kindergarten.

Die Einrichtung an der Lannertstraße wird in Trägerschaft des Bürgervereins Bokel geführt und auch das Grundstück gehört dem ehrenamtlich tätigen Elternzusammenschluss. Weil sich im Frühjahr – und damit recht kurzfristig – plötzlich ein erhöhter Bedarf an Betreuungsplätzen ergeben hatte, sah sich die Emskommune vor die Aufgabe gestellt, umgehend gegenzusteuern. In der Folge ließ die Kommune für rund 300 000 Euro einen 120 Quadratmeter großen Anbau in Holzständerbauweise errichten. Arnd Baumann und Marcus Hertel von der städtischen Hochbauabteilung übernahmen Planung und Handwerkerbetreuung, die Holub Holzbau GmbH war mit der Realisierung des separaten Neubaus beauftragt worden.

20 zusätzliche Plätze geschaffen

Die inzwischen fünfte Gruppe des Bokeler Kindergartens bietet zum aktuellen Betreuungsjahr weitere 20 Plätze für Steppkes im Alter von zwei bis sechs Jahren. Ihnen und ihren drei Erzieherinnen stehen in dem Neubau zwei Gruppenräume, ein Schlaf- und ein Waschraum sowie eine Küchenzeile zur Verfügung. Zur Eröffnung stattete Bürgermeister Andreas Sunder den „Tausendfüßlern“ persönlich einen Besuch ab. Er bedankte sich zum einen bei den bauausführenden Firmen und seinen Mitarbeitern der Hochbauabteilung für die schnelle Umsetzung des Projekts.

Zum anderen richtete er lobende Worte an den Bürgerverein Bokel und die Kindergartenleitung, die sich kurzfristig zu der erneuten Erweiterung ihrer Einrichtung bereiterklärt hatten. „Immerhin muss hier ein Team von 22 Mitarbeitenden geführt und eine Menge Verantwortung getragen werden“, stellte der Rathauschef heraus. Dies alles ehrenamtlich zu leisten, sei keineswegs selbstverständlich. Am Sonntag, 15. September, können sich alle interessierten Bürger selbst ein Bild von der Kindergartenerweiterung an der Lannertstraße machen. Der Tag der offenen Tür beginnt um 14 Uhr.

SOCIAL BOOKMARKS