Ganz Mastholte von Sammelfieber erfasst

Es dauerte nicht lange, da waren die ersten Seiten in den Alben bereits beklebt. 80 Cent kostet eins der etwa 10 000 Tütchen mit jeweils fünf Stickern darin. 241 Abziehbildchen sind insgesamt vonnöten, um auch den letzten verbliebenen Weißraum abzudecken. Dass Motive plötzlich doppelt und dreifach vorhanden sind, lässt sich nicht vermeiden – und so wurde bereits am Samstag getauscht, was das Zeug hielt.

„Für unseren Verein ist das eine wirklich tolle Sache“, lobt Rot-Weiß-Vorsitzender Dietmar Wieck. Gleichwohl habe er anfangs den gewaltigen Aufwand unterschätzt. So habe man unter anderem von jedem Spieler eine Einverständniserklärung einholen müssen. „Die ganze Arbeit hat sich aber gelohnt.“ Tatsächlich gibt allein der Andrang am vergangenen Samstag zum offiziellen Verkaufsstart den Initiatoren recht.

„Eine rundum gelungene Veranstaltung“, sagte am Montag auch der Filialleiter Michél Fricke gegenüber der „Glocke“. Man sei positiv überrascht gewesen. Um sicherzustellen, dass auch wirklich jeder sein Album voll bekommt und auszuschließen, dass am Ende das eine oder andere Abziehbildchen fehlt, soll es eine Tauschbörse geben. Den genauen Termin werde man zeitnah mitteilen, kündigt Fricke an.

„Zum ersten Mal im Kreis Gütersloh gehen Kindheitsträume in Erfüllung. Stars werden geboren mit einem eigenen Amateurvereins-Stickeralbum“, ist auch Marketingleiterin Susanne Hintz von der Lüning-Gruppe restlos überzeugt von der Idee. Finanziert von der Lüning-Gruppe hatte das Unternehmen Myfooza mit Sitz in Berlin jeden der mehr als 200 Fußballer im Mastholter Sportverein ablichten lassen und ein dazugehöriges Album in einer Auflage von 500 Exemplaren erstellt. Ein etwaiger Überschuss komme der Fußballjugend zugute, berichtet Wieck.

Wer noch nicht versorgt ist: Mehr als 200 Sammelalben sind beim Elli-Markt in Mastholte noch erhältlich. Sollten nach Ablauf der Aktion noch Sticker fehlen, so können diese abgefragt und nachgeliefert werden.

SOCIAL BOOKMARKS