Gartenschaupark: Aktionen fallen aus
Die Gartenschaupark-GmbH muss auch für die kommenden Monate größere Veranstaltungen absagen. 

Betroffen sind demnach die ursprünglich für den 10. Oktober terminierte Wasserorgel und das Seeleuchten, das vom 15. bis 18. Oktober stattfinden sollte. Den letzten Teil der Geschichte um die Drachen Mary, Schnurix und Rosella können die Besucher nun wohl erst im Jahr 2021 erleben.

Auch die 55. Ausstellung des Kaninchenzuchtvereins W 376 Rietberg und Umgebung – sie sollte am 17. und 18. Oktober im Park über die Bühne gehen – und das Drachenfest mit Familientag am 18. Oktober müssen abgesagt werden, da Mindestabstände nicht garantiert werden können. „Wir bedauern diese Entscheidung sehr, aber aufgrund der geltenden Regeln bleibt uns leider keine andere Wahl“, sagt Gartenschaupark-Chef Peter Milsch.

Einige andere Veranstaltungen müssen zwar ebenfalls entfallen – für sie können jedoch zusätzliche Spiel- und Spaßangebote für die ganze Familie im Gartenschaupark eingerichtet werden. Dies betrifft etwa das Familienfest des Fördervereins, das für den 6. September vorgesehen war. Stattdessen machen an diesem Tag wieder die beliebten Power-Paddler-Miniboote vor Ort Station. Zudem gibt es zwei Mitmach-Konzerte mit der deutschen Kinderliedersängerin Isa Glücklich.

Auch das Ritter- und Prinzessinnenfest am Sonntag, 27. September, kann nicht wie geplant organisiert werden. Allerdings dürfen sich die Besucher dann über ein erweitertes Spielangebot im Parkteil Nord freuen, unter anderem mit dem Kindertheater „Rumbalabumba“. Den ganzen September über werden wieder Hüpfburgen in der Nähe der Volksbank-Arena aufgebaut, so dass die Kinder dort zumindest kräftig klettern und toben können. Nähere Einzelheiten zu den Aktionen werden jeweils rechtzeitig bekanntgegeben.

SOCIAL BOOKMARKS