Glück: Mann bei Unfall nur leicht verletzt
Bild: Eickhoff
Völlig zerstört wurde der Fiat eines 37-jährigen Lippstädters bei einem Unfall in Mastholte.
Bild: Eickhoff

Nach Angaben der Polizei war der Fahrer des dunklen Fiat Stilo auf der Lippstädter Straße gegen 14.30 Uhr aus Richtung Mastholte kommend in Richtung Mastholte-Süd unterwegs. Als er laut Polizei seine Zigarette ausdrücken wollte, verlor er die Gewalt über den Kleinwagen, der auf gerader Strecke immer weiter in den Gegenverkehr kam. Dort war zur selben Zeit ein Lastwagen unterwegs, dessen 71 Jahre alter Fahrer aus Delbrück den Unfall nicht mehr verhindern konnte. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde die Front des Fiat völlig zerstört, der Wagen schleuderte auf eine angrenzende Wiese.

Das Auto war nicht mehr fahrbereit. Unter anderem wurde der Motorblock aus der Verankerung gerissen, die Betriebsstoffe verteilten sich auf dem Asphalt. Der Löschzug Mastholte der Freiwilligen Feuerwehr wurde alarmiert, um die glatte Fahrbahn abzustreuen und zu säubern. Auch der Lkw wurde im Frontbereich erheblich beschädigt und musste ebenso wie der Fiat abgeschleppt werden. Die Polizei sperrte die Lippstädter Straße zunächst für eine Stunde komplett, anschließend konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeifahren. Der Autofahrer wurde von der Besatzung eines Lippstädter Rettungswagens ins Krankenhaus transportiert.

Den Sachschaden beziffert die Kreispolizeibehörde Gütersloh mit 20.000 Euro. Der Fiat Stilo hat nur noch Schrottwert.

SOCIAL BOOKMARKS