Kommunalwahl: Alle Parteien zugelassen
Bild: Tiemann
Im Rathaus sind ab dem 4. Mai Briefwahlunterlagen für die Kommunalwahl erhältlich.
Bild: Tiemann

Unter Vorsitz von Bürgermeister Andreas Sunder hat der Wahlausschuss jetzt über die Zulassung der von fünf Parteien beziehungsweise Wählergruppen eingereichten Wahlvorschläge entschieden. Alle Wahlvorschläge waren ohne Mängel.

Deshalb sind alle Wahlvorschläge von CDU, FWG, SPD, Grünen und FDP zugelassen worden. Von allen Parteien und Wählergruppen wurden für die 19 Wahlbezirke der Kommunalwahl Direktkandidaten vorgeschlagen.

Ferner legten die Parteien umfangreiche Listen mit Wahlvorschlägen für die Reservelisten vor. Insgesamt treten bei der Kommunalwahl in Rietberg 95 Kandidaten als Direktkandidaten in den Wahlbezirken an. Auf den Reservelisten stehen 108 Bewerber für den neuen Stadtrat. In Rietberg sind 23 000 Bürger wahlberechtigt.

Damit alles ordnungsgemäß über die Bühne geht, wurden von der Stadtverwaltung 200 Wahlhelfer einberufen. Die Stimmzettel und Wahlunterlagen werden mit Hochdruck vorbereitet. Die Wähler können die Wahlunterlagen an der Farbe der Stimmzettel gut unterscheiden: Europawahl weiß, Landrat blau, Kreistag rot und Ratswahl grün.

 Die Wahlbenachrichtigungen werden rechtzeitig vor der Wahl bis zum 4. Mai per Brief zugestellt. Ab dann können Briefwahlunterlagen im Rathaus beantragt werden.

SOCIAL BOOKMARKS