Kultkomödianten bei der Kostümsitzung
Bild: Vredenburg
Auf närrischen Abwegen: „Leopold und Wadowski“ wollen die Rietberger Jecken im Rahmen ihrer Kostümsitzung mit einem halbstündigen Gastspiel beglücken.
Bild: Vredenburg

„Die beiden wollten es sich nicht nehmen lassen, in unserer Sitzung aufzutreten“, sagte der neue Präsident Robert Junkerkalefeld in einem Pressegespräch. Er informierte weiter, dass die Proklamationssitzung auf den 25. Januar terminiert ist. „Weil die Session im kommenden Jahr sehr kurz ist und die Termine bis Rosenmontag sich auf einen Zeitraum von zwei Wochen ballen, ist eine einwöchige Pause zwischen beiden Sitzungen diesmal nicht möglich“, erklärte der Narrenchef der Grafschaftler Karnevalsgesellschaft Rietberg.

Daher werde auch die Verleihung des Goldenen Tores (höchster Grafschaftler-Orden) erstmals bereits vor der Proklamationssitzung stattfinden, nämlich am 20. Januar, pünktlich um 11.11 Uhr, in der Aula des Schulzentrums. Für Sonntag, 27. Januar, ist die DRK-Seniorensitzung geplant. Am Sonntag, 3. Februar, steigt in der Cultura die Kindersitzung mit der Proklamation des neuen Kinderprinzenpaars.

Zu den Sitzungen insgesamt merkte Junkerkalefeld an, dass am Ende dieser Session zwei Aktive ihren Hut nehmen werden. Michael Wieland führe nach 18 Jahren letztmalig Regie, während er selbst das Amt des Moderators an den Nagel hängen wolle. Mit seiner neuen Funktion als Präsident der Grafschaftler habe das aber nichts zu tun. „Ich habe immer gesagt, 2013 ist Schluss. Immerhin ist es dann für mich das elfte Jahr und die 55. Sitzung“.

Anmeldungen für den Altweiberumzug noch möglich

Die närrische Kombination dieser beiden Zahlen sei einmalig und stehe für „einen idealen Zeitpunkt“. Bis 2014 solle ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin gefunden werden – vielleicht das 888. Vereinsmitglied? 887 sind es zurzeit.

Die Aufstellung für den Umzug der Altweiber am Donnerstag, 7. Februar, ist diesmal in der Heinrich-Kuper-Straße. Pünktlich um 15.11 Uhr startet der Zug. Die Route führt über die Rathausstraße in die Mühlenstraße, die Sennstraße, Klingenhagen, Klosterstraße, Emsstraße und wieder zurück zur Rathausstraße.

Damit der Zug nicht unnötig ins Stocken gerät, denken die Grafschaftler darüber nach, den Altweibern das Mikrofon für ihre Schmährede bereits vor dem Umzug zu überlassen.

Wer beim Umzug der Altweiber mitmachen möchte, kann sich bei Astrid Ellebracht melden unter Tel. 05244/77323. Die Anmeldungen für den Rosenmontagsumzug am Sonntag, 10. Februar, werden im Vereinslokal „Alter Graf“, Rathausstraße, entgegengenommen. Tickets für die Proklamationssitzung gibt es bei Helmut Stockmeier, Tel. 05244/7456 oder per E-Mail an h.stockmeier@gmx.de. Karten für die Kostümsitzung der Grafschaftler sind darüber hinaus im Bürgerbüro und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Gebucht werden kann auch online auf der Seite www.karneval-rietberg.de

SOCIAL BOOKMARKS