Lukullische Landpartie mit „Hans Dampf“
Bild: Vredenburg
Gemütliches Reisevehikel: Besitzerin Anja Rodenbeck (Club-Touring), Pfarrer Dietrich Fricke (Evangelische Kirchengemeinde), Pastor Sven Hofmann (Pfarrgemeinde St. Johannes Baptist Rietberg), Busfahrer Hermann Sandbaumhüter, Bürgermeister Andreas Sunder, Laura Hunke (Stadt Rietberg), Parkgeschäftsführer Peter Milsch und Irmgard Wedeking vom Landfrauen-Service (v.l.) nehmen Platz im neuen Bus der „Lukullischen Landpartie“, der auf den Namen „Hans Dampf“ hört.
Bild: Vredenburg

Anja Rodenbeck, Chefin des Westerwieher Reiseunternehmens „Club Touring“, ist die stolze Besitzerin des in der Schweiz gebauten Gefährts der Marke „Saurer“. Nach dem riesigen Erfolg der ersten „Lukullischen Landpartie“ im historischen Bus aus dem bekannten WDR-Fernsehformat „Land und Lecker“ hat sie nicht lange überlegen müssen, als Parkgeschäftsführer Peter Milsch sie fragte, ob sie sich die Anschaffung eines ähnlichen Vehikels vorstellen könne.

„Die Chemie hat gestimmt“

„Obwohl von Besitzern solcher Schätzchen oft zu hören war, sie verkaufen eher ihre Frau, als ihren Bus“, wie Anja Rodenbeck lachend berichtet, sei sie dennoch fündig geworden, und zwar in Bayern. Der frühere Eigner habe ihr den Bus aber nicht verkauft, weil sie das meiste Geld geboten habe, „sondern weil ganz einfach die Chemie gestimmt hat“.

„Der Bus ist etwas Besonderes. Und er ist besser als der ,Land und Lecker‘-Bus, denn er ist ein Rechtslenker. Was meinen Sie, was das für ein Nervenkitzel ist“, freute sich Irmgard Wedeking vom Landfrauen-Service, die die Touren mit spannenden Anekdoten und Hintergrundinformationen begleiten wird. „Land, Leute und Produkte kennenlernen – das ist eine wirklich reizvolle Form der Wirtschaftsförderung“, geriet Ingrid Wedeking ins Schwärmen.

Geistlicher Beistand

In einer kurzen Andacht übernahmen Pfarrer Dietrich Fricke und Pastor Sven Hofmann die Segnung des Oldtimerbusses. Bürgermeister Andreas Sunder erklärte: „Wir möchten mit diesem Bus an die erfolgreiche Premiere der ,Lukullischen Landpartie‘ im Juli anknüpfen und freuen uns, in Anja Rodenbeck eine zuverlässige Partnerin gefunden zu haben, die diese Idee mitgeht und sich bereit erklärt hat, diese Investition zu tätigen.“

Wie Laura Hunke von der städtischen Touristikabteilung informierte, soll das Busangebot an das Veranstaltungsprogramm der Stadt angekoppelt werden. Darüber hinaus könne „Hans Dampf“ auch individuell für Hochzeiten, Jubiläen und andere Feierlichkeiten gebucht werden

SOCIAL BOOKMARKS