Motorradfahrer schwer verletzt
Bild: Eickhoff
Gegen den Mast einer Überland-Telefonleitung schleuderte am Mittwochabend ein Motorrad. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Der Löschzug Neuenkirchen sägte den Mast ab.
Bild: Eickhoff

 Der Paderborner musste noch an der Unfallstelle notärztlich behandelt werden. Nach Angaben der Polizei war der Motorradfahrer aus Richtung Lippling in Richtung Westerwiehe unterwegs, als er in der Linkskurve in Höhe der Einmündung Ziegeleistraße (ehemalige Mülldeponie) aus bislang ungeklärter Ursache die Gewalt über das Zweirad verlor. Die Maschine geriet nach rechts auf den Grünstreifen und schleuderte sowohl über einen Begrenzungspfahl als auch gegen den Mast einer Überland-Telefonleitung. Der Holzmast wurde dabei durchtrennt, das Motorrad blieb einige Meter weiter liegen. Die Besatzungen des Rettungswagens aus Rietberg und des Notarzteinsatzfahrzeugs aus Rheda-Wiedenbrück versorgten den Verletzten an der Unfallstelle, ehe er ins Krankenhaus nach Gütersloh eingeliefert wurde. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet und das Motorrad für weitere Untersuchungen durch die Polizei sichergestellt. Der Löschzug Neuenkirchen wurde alarmiert, um den Holzmast abzusägen.

SOCIAL BOOKMARKS