Polizei findet Waffen auf Schützenplatz
Bild: dpa
Die Polizei hat am Dienstagabend die Wohnwagen einer Schaustellerfamilie auf dem Varenseller Schützenplatz durchsucht und dabei unter anderem Schlagstöcker und Pfeffersprays sichergestellt.
Bild: dpa

Die Männer hatten sich Anfang der Woche an die Polizei gewandt, weil der Schausteller ihre Personalausweise nicht herausgeben wollte. Zuvor war es nach Auskunft der Polizei am Montag zu einem Streit zwischen den Männern und dem 76-jährigen Karussellbetreiber aus Schloß Holte-Stukenbrock gekommen. Dieser habe ihnen die geforderten Papiere nicht ausgehändigt, sondern sie stattdessen mit einer augenscheinlichen Schusswaffe bedroht. „Ebenso wurden durch die Familie des Manns Pfefferspray und eine Eisenstange in Richtung der Rumänen gehalten, woraufhin diese den Schützenplatz verließen“, teilt die Polizei mit.

Schausteller-Wohnwagen durchsucht

Am Dienstagabend ordnete ein Richter die Durchsuchung der Wohnwagen der Schaustellerfamilie an der Varenseller Straße an. Ziel war es, die Ausweisdokumente, das Pfefferspray und die Eisenstange zu finden.

Der 76-jährige Inhaber des Kirmesbetriebs wehrte sich lautstark gegen die Durchsuchung. „Im Zuge des Einsatzes beleidigte er die Beamten fortwährend. Ebenso äußerte er sich abfällig über Landrat Sven-Georg Adenauer“, erklärt die Polizei. „Zudem kündigte der Beschuldigte an, sich nach der Sicherstellung der aufgefundenen Gegenstände neue Waffen zu besorgen. Bekräftigt wurden diese Aussagen durch die Familie des 76-Jährigen.“

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Beleidigung und Unterschlagung wurden gegen den Schloß Holte-Stukenbrocker eingeleitet. Zudem nahm die Polizei gegen die vier Rumänen ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung auf, da es während der vorausgegangenen Auseinandersetzungen zu körperlichen Übergriffen zum Nachteil der beschuldigten Familie gekommen war.

Bei den aufgefundenen Gegenständen handelt es sich um Schlagstöcke, Pfeffersprays und ein Tierabwehrgerät, das einer Schusswaffe ähnelt. Die Ausweise der Rumänen konnten sichergestellt werden.

SOCIAL BOOKMARKS