Polizei stoppt Fahrer unter Alkohol
Ein Quad-Fahrer ist am Samstag in Neuenkirchen gestoppt worden.

Als er von einer Streifenwagenbesatzung kontrolliert werden sollte, erhöhte er die Geschwindigkeit und bog auf die Detmolder Straße ab. Obwohl die Polizeibeamten dem flüchtenden Fahrer Anhaltezeichen gaben, bog er in den Eichenweg ein und fuhr dann auf einem Fußweg Richtung Feldstraße weiter.

Das Quad kam vom Weg ab und fuhr in einen Gartenzaun eines Hauses an der Feldstraße. Weil es nicht mehr fahrbereit war, flüchteten Fahrer und Beifahrer zu Fuß. Die Polizeibeamten mussten wegen eines Straßenpollers an der Einfahrt zum Fußweg stoppen, konnten aber hinter dem Flüchtigen herlaufen und ihn schließlich an der Neuenkirchener Straße stellen. Der Beifahrer lief über die Konrad-Adenauer-Straße hinweg und konnte auch von einem Diensthundführer nicht gefunden werden.

Bei der Überprüfung des Quad-Fahrers stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinwirkung stand. Nach richterlicher Anordnung wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Weil das Quad nicht zugelassen war und die Eigentumsverhältnisse vor Ort nicht geklärt werden konnten, wurde das Fahrzeug zunächst sichergestellt.

SOCIAL BOOKMARKS