Prinzengarde verteidigt Meistertitel
Bild: Sudbrock
Zum zweiten Mal in Folge hat sich die Rietberger Prinzengarde den NRW-Meistertitel im Männerballett gesichert. Die Erfolgsserie begann 2013: Damals katapultierten sich die Tänzer mit dem Vize-Meistertitel ins Spitzenfeld der nordrhein-westfälischen Tanzgarden.
Bild: Sudbrock

„Wir haben unser Ziel erreicht“, freute sich Kommandeur Thomas Hildebrandt am Sonntag im Gespräch mit der „Glocke“. Die Verteidigung des Meisterschaftspokals sei ein langgehegter Wunsch seiner Truppe gewesen. Der Auftritt vor mehreren hundert Zuschauern in Jülich, wo sich am Samstag insgesamt zwölf Männertanzgruppen dem strengen Votum der Jury stellten, habe wie am Schnürchen geklappt. „Es hat einfach alles gepasst: Kostüme, Choreographie und das Zusammenspiel auf der Bühne waren perfekt“, resümierte Thomas Hildebrandt.

Genauso sahen es offenbar auch die Jurymitglieder. Mit einem deutlichen Vorsprung vor dem Zweitplatzierten schaffte es die Rietberger Prinzengarde im zweiten Jahr in Folge auf den ersten Rang. 600 Punkte in verschiedenen Kategorien waren insgesamt zu erreichen. Unter anderem wurden von der Jury die Bereiche Ausstrahlung, Kostüme und Schrittfolge beurteilt. Wie viele Punkte die Prinzengarde für ihren aktuellen Showtanz „Jahrmarkt des Lebens“ eingeheimst hat und wie groß genau der Abstand zur Konkurrenz war, bleibt nach Auskunft von Kommandeur Hildebrandt jedoch ein gut gehütetes Geheimnis der Bewertungskommission.

Dass sich die Prinzengarde am Samstag in Jülich in Bestform präsentierte, lag vielleicht auch an der mannstarken Unterstützung aus der Heimat. Mehr als 45 Fans waren mit den zwölf Tänzern um Trainerin Mareike Rehling in den Kreis Düren gereist, um den Auftritt des Aushängeschilds der GKGR zu verfolgen. Hildebrandt: „Im Bus gab es keinen freien Platz.“

Bei der Deutschen Meisterschaft, die im Sommer in Bonn stattfinden wird, wollen die Prinzengardisten ihren Höhenflug fortsetzen. Dann müssen sich die Rietberger aber nicht nur mit Mitbewerbern aus den nordrhein-westfälischen Karnevalshochburgen an Rhein und Ruhr messen, sondern mit Tanzformationen aus dem gesamten Bundesgebiet. „Das wird noch einmal eine Nummer schwieriger“, sagt Thomas Hildebrandt, der die 1985 gegründete Prinzengarde befehligt.

SOCIAL BOOKMARKS