Rathausstraße wird zur Frühlingsmeile
Bild:Wille
Der Luftballonkünstler war von jungen Gästen umringt. Der dreijährige Emilio konnte beim „Rieti-Sonntag“ eines der Ballontiere ergattern.
Bild:Wille

Am Anfang der Rathausstraße hatte sich eine Traube aus kleinen Besuchern gebildet. Sie alle umringten den Luftballonkünstler, der mit nur wenigen Handgriffen aus Luftballons kleine Tierchen zaubern kann. Auch der dreijährige Emilio stand Schlange. „Das ist eine Katze“, war er sich sicher. Beim ersten Knuddeln ist sie etwas aus der Form geraten. Aber kein Problem: „Zum Glück bin ich auch Tierarzt“, sagte der Straßenkünstler und brachte die Figur wieder in Form.

Wenige Meter weiter posierte Johanna Bökamp mit dem Stadtmaskottchen Rieti für ein Erinnerungsfoto. Die Siebenjährige war erstaunt, wie flauschig der große Marienkäfer ist. Wie viele der Besucher hat sie es sich gemeinsam mit ihrer Familie nicht nehmen lassen, bei dem frühlingshaften Wetter bei herrlichem Sonnenschein ein Eis zu naschen.

Frühlingsboten gab es auch am Stand von Marita Jostkleigrewe. Süße Schlappohren hatten dort auf bunten Blumengestecken ihren Platz gefunden. Außer Verschönerungen für die eigenen vier Wände bot sie auch kunterbunte Schals an, die reißenden Absatz fanden.

Mit knalligen Farben lockt man den Frühling – das dachte sich auch Birgit Berheide aus Clarholz. Sie verkaufte an ihrem kleinen Stand Körnerkissen aus kreativen Stoffen. Außerdem tummelten sich auf dem Tisch kleine, freche Monster. „Die hat meine Schwägerin gehäkelt“, sagte sie und lachte.

In den Geschäften herrschte emsiges Treiben. Jeder Besucher wollte sein persönliches Frühlings-Schnäppchen ergattern. Neue Schuhe, eine Sonnenbrille, ein luftiges Outfit oder ein spannendes Buch für den Feierabend: Die Rathausstraße zeigte sich als Flaniermeile von ihrer besten Seite. Heimische Schausteller präsentierten darüber hinaus, wie gut man quasi vor der eigenen Haustür einkaufen kann.

Am Stand der Tischlerei Steinkämper hatte Lenia einen großen Blumenkübel zweckentfremdet. Da sollen Pflanzen rein? Das Mädchen, das am Freitag ihren ersten Geburtstag feiern wird, versteckte sich lieber darin. Wer nach dem Bummeln hungrig geworden war, hatte die Qual der Wahl zwischen Rostbratwurst, herzhaftem Flammkuchen, einem Eis oder süßen Cake-Pops.

SOCIAL BOOKMARKS