Städtepartnerschaft in voller Blüte
Lenken die Geschicke des Städtepartnerschaftskomitees Rietberg/Glogówek: (v. l.) Pressesprecher Nimo Sudbrock, Kassenprüfer Walter Radzwill, Beisitzerin Joanna Doppmeier, Kassenführer Konrad Oesselke, zweiter Vorsitzender Dr. Jacek Sakowski, Vorsitzende Monika Kuper und Beisitzer Klaus Austermann. Rietbergs Vize-Bürgermeister Detlev Hanemann, der schon mehrfach in der polnischen Partnergemeinde zu Gast war, lobte das „herausragende ehrenamtliche Engagement“ der Aktiven.

Dass die deutsch-polnische Partnerschaft längst auch in den Herzen der Menschen einen festen Platz gefunden hat, bewies das Interesse an der Jahreshauptversammlung: Zwei Drittel der Mitglieder des Partnerschaftskomitees waren der Einladung gefolgt. „Davon können viele andere Vereine nur träumen“, zeigte sich denn auch der stellvertretende Bürgermeister Detlev Hanemann (CDU) beeindruckt. Für Monika Kuper und ihre Mitstreiter kam es noch besser: Drei Neumitglieder unterschrieben noch während des Abends ihre Beitrittserklärung.

In den kommenden Monaten kommt im Komitee keine Langeweile auf. Nächstes Projekt ist ein Kinoabend in der Cultura am 17. Mai. Dort wird ab 18.30 Uhr der Film „Die Frau des Zoodirektors“ gezeigt. In einer der Hauptrollen: Daniel Brühl.

Das Drama erzählt die wahre Geschichte des Warschauer Zoodirektors und seiner Ehefrau, die im sogenannten Dritten Reich zahlreichen Juden aus dem Ghetto der polnischen Hauptstadt mit Mut und Raffinesse das Leben retteten. Als Ehrengäste erwartet das Komitee neben dem polnischen Generalkonsul die noch lebende Tochter des Zoodirektor-Ehepaars. Der Gegenbesuch des neu initiierten Schüleraustauschs zwischen der Richard-von-Weizsäcker Gesamtschule und dem Glogóweker Gymnasium steht für Juni auf dem Programm. Anfang Juli erwartet das Komitee einen katholischen Jugendchor aus der Partnerstadt.

Für Herbst ist darüber hinaus die Fortsetzung der vor einigen Jahren gestarteten Vortragsreihe zum deutsch-polnischen Verhältnis früher und heute geplant, diesmal mit dem Geschichtswissenschaftler Dr. Guido Hitze aus Düsseldorf.

SOCIAL BOOKMARKS