Tischlerei: Absauganlage fängt Feuer
Bild: Eickhoff
Rund eine Stunde dauerte am Freitag ein Feuerwehreinsatz an der Konrad-Adenauer-Straße in Neuenkirchen. Dort war in einer Tischlerei eine Absauganlage in Brand geraten.
Bild: Eickhoff

Sie hatten bereits alles vorbereitet, um die Anlage nach Eintreffen der Einsatzkräfte unter Aufsicht ins Freie bringen zu können. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Gegen 11.30 Uhr waren die Löschzüge Neuenkirchen und Rietberg alarmiert worden. Als die Feuerwehrleute den Schlauch für das Angriffsrohr mit Wasser gefüllt hatten, demontierten die Mitarbeiter die betreffende Gerätschaft und transportierten sie auf das Außengelände. Dort wurden alle weiteren Maßnahmen durchgeführt, ohne dass Gefahr für die Werkstatt bestand. So konnte der Löschzug Rietberg schnell wieder einrücken.

Vier Einsatzkräfte aus Neuenkirchen rüsteten sich mit Atemschutzgeräten aus, um sich vor dem Brandrauch zu schützen und mit der gebotenen Sicherheit die Absauganlage weiter zu demontieren. Die Sägespäne im Inneren des Geräts wurden entfernt, später die einzelnen Filterelemente ausgebaut und noch einmal intensiv abgelöscht. Nach rund einer Stunde konnten auch die verbliebenen Blauröcke wieder einrücken. Für den Löschzug Neuenkirchen war es in diesem Monat bereits der fünfte Einsatz. Am häufigsten waren die ehrenamtlich Helfenden im Februar (18 Einsätze) und Juni (15) gefragt.

SOCIAL BOOKMARKS
Ihr gewähltes Video startet automatisch nach der Werbung.