Vogelgrippe: Drei weitere Verdachtsfälle
Auf diesem Geflügelhof in Bokel war am Donnerstag die Vogelgrippe ausgebrochen. Inzwischen gibt es drei weitere Verdachtsfälle im Kreisgebiet.

In den drei Betrieben sind nach Angaben der Gütersloher Kreisverwaltung vermehrt Tiere mit Symptomen aufgefunden worden, die auf die Geflügelgrippe hindeuten. Ein Indiz sei auch der Rückgang der Legeleistung. Unter den drei seit Freitag betroffenen Höfen sind ein Putenmastbetrieb und zwei Legehennenbetriebe. Die Höfe befinden sich außerhalb des Ein-Kilometer-Radius’ um den Hof in Bokel, auf dem die Geflügelgrippe nachgewiesen worden ist.

Laborergebnis aus Bokel liegt vor

Von dem Bokeler Legehennenhof liegt das endgültige Laborergebnis vor: Es handelt sich wie angenommen um die leichte Form der Vogelgrippe (Low Pathogenic Avian Influenza). Das teilte das Friedrich-Loeffler-Institut (Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit) mit. In dem Putenmastbetrieb wurde am Freitag eine Probe genommen. Ein erstes Untersuchungsergebnis des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamts Ostwestfalen-Lippe soll am Samstag vorliegen. In den anderen beiden Betrieben werden am Montag Proben genommen.

Betriebe vorläufig gesperrt

Alle drei Betriebe sind vorläufig gesperrt worden. Keine Tiere dürfen heraus- oder hineingebracht werden, teilt der Kreis mit. Die beiden Legehennenbetriebe haben zusammen 8000 Tiere, der Putenmastbetrieb 5000 Tiere. Darüber hinaus werden noch Betriebe untersucht, die von dem Bokeler Legehennenhof Tiere erhalten haben. Innerhalb des Ein-Kilometer-Radius’ um den Betrieb, auf dem die Geflügelgrippe zuerst nachgewiesen worden war, gibt es 13 Geflügelbestände mit zusammen etwa 500 Tieren.

Hilfe aus den Nachbarkreisen

Am Freitagmorgen hat der Krisenstab des Kreises Gütersloh getagt. Sowohl die Abteilung Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung als auch die Feuerwehr benötigen Unterstützung aus den Nachbarkreisen – die Tierärzte unter anderem bei den Probenentnahmen, die Feuerwehr beim Betrieb der Desinfektionsschleusen.

Ursachenforschung geht weiter

Die Ursache für den Ausbruch der Geflügelgrippe ist nach wie vor unklar. Es handelt sich um den zweiten Ausbruch in Deutschland innerhalb dieses Jahrs. Vor rund einem Vierteljahr kam es zu einem Ausbruch der Geflügelgrippe im Raum Cloppenburg, vor rund vier Wochen einen weiteren in Holland.

Einen Videofilm zum Vogelgrippe-Ausbruch in Bokel finden Sie hier:

http://www.youtube.com/watch?v=teTn95_3Rb8

 

SOCIAL BOOKMARKS