66 Osterfeuer und ein Feuerwehrfest
66 Osterfeuer sind in Verl für die Feiertage angemeldet worden.

Dabei sind es deutlich weniger Veranstaltungen als noch vor Jahren, als die Zahl schon mal dreistellig war. Grund ist ein Ratsbeschluss aus dem Jahr 2010: Wer ein Osterfeuer anmeldet, benötigt die Teilnahmezusage von mindestens drei Freunden oder Nachbarn.

Mit 66 Feuern allerdings dürfte immer noch jeder ein Plätzen finden, um dem Brauch beizuwohnen. Auffällig: Am Ickelweg, der keinesfalls lang ist und wo nur fünf Haushalte gemeldet sind, wurden gleich drei Osterfeuer angezeigt. Nachfolgend eine Übersicht über die großen Veranstaltungen in Verl am Osterwochenende.

Feuerwehrfest: Diese Party hat Tradition. Am Ostersonntag füllt sich ab 20 Uhr die Ostwesthalle. Rund 2000 Besucher erwartet der Löschzug Kaunitz der Freiwilligen Feuerwehr Verl zum Fest. Zwei Dinge machen diese Party besonders: Einerseits die Tombola, die auch am Sonntag wieder reichlich bestückt sein wird. Hauptpreis ist ein Motorroller. Außerdem gibt es einen 500-Euro-Gutschein für ein Investmentkonto bei einer heimischen Bank.

Andererseits kommt es in Kaunitz auf die Mischung an. „Die Jüngeren sagen oft, dass sie hier von den Alten lernen, wie man richtig feiert“, erklärt Wolfgang Apelmeier und lacht. Löschzugführer Dirk Costantino sagt, dass sich der Aufbau der Stände in diesem Jahr ein wenig verändern werde. Aber: „Wir verändern nur ein wenig, schließlich soll der Charakter der Veranstaltung erhalten bleiben.“ Für Musik und Stimmung sorgt in der Ostwestfalenhalle DJ Popy. Fünf Euro kostet der Eintritt an der Abendkasse.

Dorfgemeinschaft Sürenheide: Die Fußballer des FC Sürenheide haben in diesem Jahr die Veranstaltung organisiert. Los geht es am Sonntag gegen 18.30 Uhr. Jugendliche werden mit Fackeln das Feuer der Osterkerze aus der St.-Judas-Thaddäus-Kirche zum Bürgertreff tragen.

Dorfgemeinschaft Sende: Am Dorfhaus am Kieselweg entzündet die Dorfgemeinschaft Sende ihr Osterfeuer. Geplant ist, die Flammen am Sonntag ab 20 Uhr lodern zu lassen. Natürlich gibt es auch Getränke.

Kolpingsfamilie Verl: Seit Tagen ist die Kolpingjugend dabei, Strauchschnitt zu sammeln. Schließlich soll ein ordentliches Feuer brennen, wenn am Ostersonntag die Besucher sich auf der Wiese hinter der Dorfmühle Ecke Bielefelder Straße/Hauptstraße einfinden. Los geht es um 19 Uhr mit dem Festgeläut der Glocken und der Abholung des Osterlichts.

Kolpingsfamilie Kaunitz: Zum 40. Mal findet das Osterfeuer der Kolpingsfamilie in Kaunitz statt. Treffpunkt ist am Ostermontag um 18.30 Uhr an der Marienkirche. Von dort geht es zur Feuerstelle hinter der Schützenhalle, wo auch Getränke- und Imbissstände aufgebaut werden.

SOCIAL BOOKMARKS