Alternatives Pfarrfest am Sonntag
Zum ersten Mal organisiert der Pfarrgemeinderat in Verl ein alternatives Pfarrfest. Das Projekt zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass alle Besucher zu einem gemeinsamen Mittagessen etwas beisteuern sollten. Am morgigen Sonntag steht zunächst ab 11 Uhr eine Messe auf dem Schulhof der Marienschule auf dem Programm. Dort wird nachher auch gefeiert und gegessen

Zum Auftakt steht zunächst ein Familiengottesdienst unter freiem Himmel auf dem Programm. Der Kantor der Gemeinde, Michael Brockschmidt, begleitet die Gläubigen musikalisch. „Auf dem Fest werden sich die unterschiedlichen kirchlichen und kirchennahen Vereine und Gruppierungen vorstellen und einen Beitrag zum erlebnisreichen Programm leisten“, schreiben die Organisatoren. Geplant ist im Anschluss ein gemeinsames Essen. Ein Büfett soll aufgebaut werden, das von den Teilnehmern des Fests bestückt werden soll. Die Beiträge für das Büfett werden am Sonntag ab 10 Uhr im Pfarrzentrum angenommen.

Jeder sollte so viel mitbringen, wie er selbst essen kann. Und vielleicht noch ein wenig mehr, heißt es in einer Mitteilung. Salate, kalte Speisen, Desserts und Kuchen würden benötigt.

Mit dem Titel „Fünf Brote, zwei Fische“ bezieht sich der Pfarrgemeinderat auf die Geschichte im Matthäus-Evangelium, in der Jesus in einer wüsten Gegend zu einer großen Volksmenge spricht und die Menschen danach an dem Ort mit ihm und seinen Jüngern einige Stunden verbringen. „Als viele über das, was sie gehört und gesehen hatten, sprachen, wurde der Ruf nach Essen laut. Jesus wies seine Leute an, dass sie das, was sie finden konnten, aufsammeln und unter der großen Menge verteilen sollten. Nur waren lediglich fünf Brote und zwei Fische aufzutreiben“, schreiben die Organisatoren des Pfarrfests. Zu wenig. Doch die Jünger hätten Jesus das Essen gebracht. Er habe es gesegnet. Die Jünger hätten es verteilt. „Und als das Mahl vorüber war, konnte man wundersamerweise zwölf Körbe voll Brot einsammeln“, so der Pfarrgemeinderat.

Alle Teilnehmer hätten offensichtlich einen Beitrag geleistet. Ähnlich wolle man es am Sonntag halten. Und dann sucht der Pfarrgemeinderat noch Helfer. Und zwar für eine Überraschung, die das Pfarrfest krönen soll. Interessenten sollten sich bei Josef Cord-to-Krax unter 05246/8000378 melden.

SOCIAL BOOKMARKS