Andreas Baak ist Jungschützenkönig
Bild: Steinecke
Tragen den Jungschützenkönig auf Händen: (v. l.) Christian Schmidt, Andreas Baak und René Westerwalbesloh.
Bild: Steinecke

Der 26-Jährige wird ein Jahr lang zusammen mit seiner Verlobten Jana Raschdorf (24) die Nachwuchsschützen regieren. Der treffsichere Andreas Baak löst mit seinem letzten Schuss Jungkönig Patrick Diekämper und seine Königin Maja Keßeler ab. „Ein grandioses Schießen“, erzählt der stellvertretende Oberst Jörg Schoppengerd, der sich begeistert von dem packenden Wettkampf zeigt. Außer Andreas Baak trat nämlich auch Gina Hillenkötter an, um den hölzernen Adler aus dem Kugelfang zu erlösen. Und Gina Hillenkötter traf richtig gut. Allerdings fehlte ihr am Ende das nötige Quäntchen Glück. Stattdessen bereitete sie mit ihren starken Treffern den Vogel perfekt für Andreas Baak vor. Da wollte auch Frank Echterhoff nicht nachstehen und verpasste den am seidenen Faden hängenden Rumpf des Adlers noch einmal einen Blattschuss. Diese Vorlage ließ sich Baak nicht entgehen. Er feierte seinen Titel. Die Krone sicherte sich René Seppelfricke (24. Schuss). Das Zepter ging mit dem 33. Schuss an Fabian Wannhof, der auch den Titel des Schwanzkönigs errang. Den Apfel holte mit dem 108. Schuss Dustin Wintz herunter. Über den rechten Flügel als Trophäe freute sich Alex Kleinemas. Den linken Flügel schoss Marius Springer ab. Während der Kranzniederlegung erinnerte der Vorsitzende Jörg Brüggemann daran, dass Frieden und Freiheit die Grundlagen für ein menschenwürdiges Dasein seien. Zwei Weltkriege mit 72 Millionen Toten seien ein schreckliches Kapitel in der Geschichte. Am Sonntag stand – vor dem Königsschießen am Montag – der große Festumzug an. Das Königspaar Matthias und Claudia Busche genoss es noch einmal sichtlich, bei bestem Schützenwetter durch die Reihen zu schreiten.

SOCIAL BOOKMARKS