Aus Gaststätte soll Moschee werden
Bild: Steinecke
Früher Disco und Gaststätte, bald schon Moschee: Das Gebäude am Reckerdamm zwischen Verl und Neuenkirchen soll umgebaut werden. „Nach Möglichkeit wollen wir Anfang Januar dort einziehen“, erzählt Nazif Yildiz, Vorsitzender des Ditib-Ortsverbands.
Bild: Steinecke

Das bestätigte der Vorsitzende Nazif Yildiz im Gespräch mit der „Glocke“. Mit der Verwaltung hat die Ditib-Gemeinde im Vorfeld Gespräche über eine Nutzungsänderung geführt. „Es scheint grundsätzlich genehmigungsfähig zu sein“, erklärt Bürgermeister Michael Esken im Gespräch mit der „Glocke“. Jetzt müsse von dem türkisch-islamischen Verein ein Antrag auf Nutzungsänderung gestellt werden.

Laut Nazif Yildiz soll das demnächst geschehen. Der Kauf der Immobilie wird Ende August beurkundet. Der Ortsverein finanziert den Erwerb durch einen Kredit und Spenden. Eigentümer ist der Ditib-Dachverband. „Nach Möglichkeit wollen wir Anfang Januar dort einziehen“, erzählt Nazif Yildiz, der im Mai auf den neuen Standort aufmerksam geworden sei. Der Gemeindezentrum an der Gütersloher Straße soll dann unter Einhaltung der Kündigungsfristen aufgegeben werden.

SOCIAL BOOKMARKS