Ausstellung im Verler Heimathaus
Bild: Steinecke
Susanne Hartkemper geht mit ihren Werken durchs Verler Heimathaus – auf der Suche nach dem passenden Platz für jedes einzelne Bild.
Bild: Steinecke

 Am Mittwoch, 14. Mai, um 19.30 Uhr eröffnet sie ihre Ausstellung im Verler Heimathaus. Susanne Hartkemper ist ein fröhlicher, ein positiver Mensch. Die Wahl der Farben entspricht ihrem Naturell. „Bilder müssen fröhlich sein“, sagt die Malerin. Auch die in Pastelltönen gehaltenen Bilder strahlen eine gewisse Unbekümmertheit aus. Die 46-Jährige arbeitet mit Öl, Acryl oder Kreide. Unter den 30 ausgestellten Werken sind aber auch Spachtel- und Kratztechniken zu finden. Mit der Malerei hat die gebürtige Bielefelderin in der Grundschule begonnen. „Susi, du musst jetzt aufhören. Die Stunde ist zu Ende“, erinnert sich die gelernte Rechtsanwalts- und Notargehilfin an die Ermahnung ihrer Lehrerin. Aus ihren ersten Gehversuchen ist inzwischen mehr als nur ein Hobby geworden, auch wenn sie keine Malerei studiert hat. Durch die Teilnahme an Malkursen der Volkshochschule und des Droste-Hauses sowie im Urlaub hat Susanne Hartkemper ihren Stil entwickelt.

Mehr über die Spannung ihrer Bilder und ein Werk, das bis zur Ausstellung noch fertiggestellt werden muss, lesen Sie in der Montagsausgabe der „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS