BMX-Fahrer heben in Verl jetzt ab
Fahrradfreunde: (v. l.) Daniel (12), Tom (11) und Max (13). Sie testeten die neue Anlage am Schmiedestrang.

 „Die ist richtig professionell“, ist Luca begeistert. Mehrere Strecken und Hügel müssen bewältigt werden. „In der Klasse Einsteiger bis mittelschwer“, sagt BMX-Trainer Kai Schugk, liege die Anlage. Er übt mit den Jungen und Mädchen immer donnerstags von 17.30 bis 18.30 Uhr. Jetzt nicht mehr in der Sürenheide, sondern in Verl direkt. „Hier ist es schöner, hier haben wir mehr Möglichkeiten“, sagt der Übungsleiter, der schon an den BMX-Weltmeisterschaften teilgenommen hat. 70 Jugendliche kommen in der Regel donnerstags vorbei. 25 bis 30, die sich dann kontinuierlich engagieren, hält der Experte für realistisch.

Einige Jugendliche haben nun mit angepackt, die Bahn neu zu gestalten. Bisher gab es an der Stelle nur ein paar Hügel und Brennnesseln in großen Mengen. Die Stadt stellte Lehmboden und einen Bagger zur Verfügung. Den Rest machten die Jugendlichen zusammen mit dem Trainer in Eigenregie. „Gebuddelt haben wir jetzt genug“, sagte Schugk und schickte die Jugendlichen auf die Strecke.

SOCIAL BOOKMARKS