Baustelle verwüstet, Auto beschädigt
Die Polizei sucht nach Übeltätern, die eine Baustelle auf der Neuenkirchener Straße verwüstet haben.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, war am Samstag um 0.15 Uhr ein 24-jähriger Bielefelder mit seinem Opel auf der Neuenkirchener Straße unterwegs. Am Ende der Baustelle waren die schwarzen Gewichte, mit denen die Baustellenbeschilderungen gehalten werden, auf die Straße gelegt worden. Gleiches galt für die Baustellenampel. Der Bielefelder fuhr über die Gewichte. Das Auto wurde dabei beschädigt. Die Polizei warnt nun in ihrer Mitteilung: „Solche vermeintlichen Späße können schwerwiegende Folgen haben. Autofahrer, die insbesondere in der Dunkelheit diese Gegenstände auf der Straße nicht erkennen, laufen nicht nur Gefahr sich selbst zu verletzten, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer schwer zu schädigen.“ Solche Hindernisse auf die Fahrbahn zu legen, sei ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr. Das könne eine mehrjährige Freiheitsstrafe nach sich ziehen. Die Beamten suchen nun Zeugen: „Wer hat in der Nacht verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Baustelle gemacht?“, fragt die Polizei. Hinweise und Angaben nehmen die Beamten in Gütersloh unter 05241/8690 entgegen.

SOCIAL BOOKMARKS