Drei Tage Triker-Treffen in Österwiehe
Bild: Ebbesmeyer
Jetzt geht’s los: (v. l.) Thomas Hüttenhölscher, Sabine Techt, Jeany Kerstingjohänner, Christopher Redmonds, Anita Kerstingjohänner sowie Brigitte und Rolf Jäger haben gemeinsam mit zahlreichen Helfern das Festivalgelände an der Ulmenstraße für das 14. Trike-Treffen hergerichtet. Erwartet werden rund 200 Trike-Teams. 
Bild: Ebbesmeyer

Hand in Hand haben die Trike-Freunde in den vergangenen Tagen angepackt, um das Gelände herzurichten und ein Festzelt aufzubauen. „Unser Trike-Treffen ist in der Szene Kult“, sagt Kerstingjohänner. „Das liegt vor allem am familiären Charakter, den das Wochenende hat.“

Ein Wochenende mit zahlreichen Aktionen und genügend Gelegenheiten, alte Freude wiederzusehen und neue zu finden. Die Festivalmacher danken auch den Nachbarn. Zum einen dafür, dass diese das bekannte Tipi neu errichtet haben, zum andern dafür, dass sie ihre Gärten für die Trike-Fahrer und ihre Maschinen und Zelte zur Verfügung stellen. „Dadurch ist schon manche Freundschaft entstanden“, erzählt Sabine Techt.

Die Trikebesatzungen aus dem gesamten Bundesgebiet und aus dem benachbarten Ausland erwartet an allen drei Tagen ein Frühstück im Festzelt. Zum Preis von fünf Euro ist jedermann eingeladen mitzufrühstücken. Heute Abend folgt eine stimmungsvolle Party im Festzelt mit Musik von DJ Frank Dresselhaus.

Ausfahrt zum Safaripark

Am Samstag steht die traditionelle Wohltätigkeitsausfahrt an. Durch das Verler Land geht es ab 11.30 Uhr über Schloß Holte-Stukenbrock zum Safaripark nach Stukenbrock-Senne. „Parkchef Fritz Wurms hat ein großes Herz für uns Triker und gewährt uns kostenlosen Eintritt. Darüber hinaus unterstützt er seit Jahren unsere Spendenaktion für die Lebenshilfe Gütersloh“, sagt Anita Kerstingjohänner. Gegen 15 Uhr wird der Tross am Festivalgelände zurückerwartet. Dann gibt es Aktionen für Kinder, eine Hüpfburg sowie eine große Tombola. Am Samstagabend ist wieder Party angesagt.

Am Sonntagmorgen heißt es dann Abschied nehmen. Die Trike-Freunde Kaunitz bitten alle Verkehrsteilnehmer um Nachsicht, wenn es bei der Ausfahrt der Trikes am Samstag zu Behinderungen kommen sollte. Der Erlös des Trike-Treffens kommt der Lebenshilfe zugute, sagt Organisatorin Anita Kerstingjohänner. 

SOCIAL BOOKMARKS