Ein Boulevard mit Flüsterasphalt
Bild: Ackfeld
Ein völlig neues Erscheinungsbild soll die Kreuzung von Paderborner Straße, Hauptstraße, Bahnhofstraße und Gütersloher Straße bekommen. Unter anderem ist geplant, den Straßenbelag farblich abzuheben.
Bild: Ackfeld

Begonnen werden soll mit der Neugestaltung der Paderborner und Gütersloher Straße. Für diesen Bereich sind die Planungen weit fortgeschritten. Axel Springsfeld, Geschäftsführer des Aachener Büros für Stadt- und Verkehrsplanung, hat die Pläne und die sich ergebenden Probleme vorgestellt.

Denn bei der Landesstraße handelt es sich um eine Umleitungsstrecke für den Fall, dass die Autobahn gesperrt ist. Außerdem müssen alle Schritte mit dem Landesbetrieb Straßen NRW abgestimmt werden. Dafür werden die Kosten für die Erneuerung des Fahrbahnbelags – geplant ist, einen geräuscharmen zu verlegen – vom Land übernommen. Ebenso Teile der Gehweggestaltung.

Aber: Verl wird dennoch viel Geld in die Hand nehmen müssen. Für 2013 sind zwei Millionen Euro veranschlagt, für 2014 ist noch einmal dasselbe. Geplant ist, vom Westring bis zur Schützenhalle die Straße in einen Boulevard zu verwandeln. Probleme ergeben sich aus der Straßenbreite.

Weil in Teilen die Möglichkeiten eingeschränkt sind, wird es tiefgreifende Einschnitte nur zwischen St.-Anna-Straße und Poststraße geben. Geplant ist ein durch anderes Material abgesetzter Mittelstreifen, der überfahren werden kann. Auch sollen in diesem Bereich auf beiden Seiten Bäume platziert werden. Aus Platzgründen wird es einen kombinierten Rad- und Fußweg geben.

 „Das ist die traurige Bilanz der Überprüfung“, sagte Axel Springsfeld mit Blick auf den Radweg. Man habe aber keine andere Möglichkeit. Machbar ist dafür ein farbiger Asphalt im Bereich der Hauptstraße. Er soll die Achse Hauptstraße/Bahnhofstraße zusätzlich betonen. Während der Bauphase wird die Landesstraße halbseitig gesperrt. Wird in den Kreuzungsbereichen gearbeitet, ist sogar eine Vollsperrung für kurze Zeit möglich, wie Planer Axel Springsfeld erklärte.

SOCIAL BOOKMARKS