Einzelhandel will Frühling am 3. April wachrütteln
Bild: Blumenstein
Zum verkaufsoffenen Sonntag am 3. April lädt die Verler Werbegemeinschaft ein: (vorn v. l.) Munna Shah, Sebastian Dahlkötter, (hinten v. l.) Rainer Tuxhorn, Jens Niederschulte, Sebastian Kraatz und Jürgen Birnbacher. Ob trotz Baustelle (im Hintergrund) Kinderkarussell und Verpflegungsstände auf dem Rondell der Wilhelmstraße stehen können, ist noch unklar. Es gibt aber Alternativlösungen.
Bild: Blumenstein

Die Erfahrungen aus der Vergangenheit bestärken die Kaufleute in ihrem Optimismus: „Die verkaufsoffenen Sonntage zum Verler Tod und zum Frühlingserwachen laufen immer am besten“, sagt Shah. Dass am 3. April zum Beispiel auch Ostwestfalen-Lippes Oberzentrum Bielefeld zum sonntäglichen Bummeln einlädt, sehen die Verler Einzelhändler gelassen. „Das ist zum Großteil eine andere Klientel, die nach Bielefeld fährt“, sagt Kassenwart Jürgen Birnbacher.

Eine wichtige Rolle für den Erfolg des Frühlingserwachens spielt das Wetter. Der zweite Vorsitzende Sebastian Dahlkötter: „Wenn es trocken ist, ist das schon die halbe Miete.“

Das Wetter können die Kaufleute nicht beeinflussen, wohl aber das Programm des ersten verkaufsoffenen Sonntags des Jahres. Die große Mehrheit der in der Werbegemeinschaft organisierten Einzelhändler beteilige sich, kündigt der zweite Vorsitzende Sebastian Kraatz an. Viele bieten besondere Aktionen an. So können Koch-Fans zum Beispiel bei Beckhoff Technik und Design eine Vorführung mit japanischen Kochmessern erleben. Bei „Oh La La Feine Wäsche“ erhält jeder Kunde ein Geschenk.

Das Modegeschäft Viomio gestaltet ein lebendes Schaufenster und unterhält mit Live-Musik. Die Fleischerei Berenbrinker grillt schon fast traditionell ein Spanferkel unter freiem Himmel. Und bei Garten- und Landschaftsbau Dahlkötter erwartet Kinder und ihre Eltern ein überdimensionaler Sandkasten mit einem 3,5 Tonnen schweren Bagger.

Alle teilnehmenden Geschäfte öffnen ihre Türen von 13 bis 18 Uhr. Außerdem gibt es ein Kinderkarussell und Verpflegungsstände. Ob am bewährten Standort auf dem Rondell der Wilhelmstraße, ist noch unklar – derzeit ist dort eine Baustelle. Alternativ könnte die Kirmes auf der Wiese vor der Eisdiele an der Gütersloher Straße stattfinden, sagt Munna Shah.

Die Baustelle in der Ortsdurchfahrt werde das Einkaufserlebnis nicht behindern, sagt Shah: „Alle Geschäfte sind gut zugänglich.“

SOCIAL BOOKMARKS