FWG unterstützt Paul Hermreck nicht

Setzt weiter auf Helfer aus der FWG: Bürgermeister Paul Hermreck.

Man begrüße zwar, dass es drei Kandidaten und damit einen spannenden Wahlkampf gebe. Aber: Es sei nicht die Aufgabe und der politische Stil der Freien Wählergemeinschaft, einen Kandidaten, in diesem Fall Paul Hermreck, zu unterstützen, der immer noch CDU-Mitglied ist und bei einer Wiederwahl die Konfrontation mit seiner Partei suchen wird, betont Udo Maik.

Dieser politische Standpunkt der Freien Wählergemeinschaft in Sachen Bürgermeisterwahl sei Paul Hermreck bekannt gewesen. „Dennoch wird sein Entschluss für eine erneute Kandidatur für das Bürgermeisteramt mit der vollen Unterstützung durch die FWG Verl begründet. Sorry, Herr Bürgermeister, dies ist belegbar ein Irrtum und eine falsche Darstellung in Ihrer Vorstellungsrunde“, heißt es in der von Udo Maik unterzeichneten Erklärung. Und weiter: „Ich betone immer wieder die freie und unabhängige Meinungsbildung in der FWG und stehe dafür ein, diese auch transparent zu praktizieren. Jeder kann und sollte seine eigene Meinung haben, aber diese nicht im Namen der gesamten FWG Verl öffentlich verbreiten“, so Udo Maik.

SOCIAL BOOKMARKS