Ferdinand Ortjohann neuer Jugendamtsleiter
Ferdinand Ortjohann (vorne links) im Kreis seiner Mitarbeiter und des Bürgermeisters.

„Die Besetzung der Stelle mit Ferdinand Ortjohann ist eine ausgesprochen glückliche Lösung. Er bringt sowohl fachlich als auch persönlich die besten Voraussetzungen mit und ist mit der Arbeit in unserem Jugendamt seit Beginn vertraut“, so Bürgermeister Paul Hermreck am Dienstag. Die stellvertretende Leitung übernimmt Patrick Bullermann.

Ortjohann, verheiratet und Vater von drei Söhnen im Alter von 15, 18 und 20 Jahren, ist ein „Eigengewächs“ der Verler Verwaltung. Bereits seine Ausbildung absolvierte der Verler von 1967 bis 1970 im ehemaligen Amt Verl. Später qualifizierte er sich für den gehobenen Verwaltungsdienst. Zunächst war er im Hauptamt tätig, ab 1980 dann im Sozialamt. Als der Rat beschloss, im Zuge der Stadtwerdung ein eigenes Jugendamt einzurichten, wechselte Ortjohann in den neuen Fachbereich und war ab Herbst 2009 in den Aufbau der Abteilung eingebunden, bevor sie am 1. Januar 2010 an den Start ging.

Seine Schwerpunkte waren verwaltungstechnische Angelegenheiten einschließlich der Sachgebiete Kindertagesstätten, wirtschaftliche Jugendhilfe, Unterhaltsvorschuss, Beistandschaften und Jugendhilfeplanung. „Die Arbeit macht mir sehr viel Freude, und es ist für mich sehr reizvoll, mit der Leitung nun noch einmal eine neue Herausforderung anzunehmen“, sagt der 59-Jährige.

Das Team des Jugendamts umfasst mit Ortjohann 13 Mitarbeiter, die Familien mit Rat und Tat zur Seite stehen. Das Amt berät zum Beispiel bei der Erziehung, bei Unterhaltsstreitigkeiten, bei Sorge- und Umgangsrecht, unterstützt die Angebote der Kinder- und Jugendarbeit, fördert sowohl die Erziehung in der Familie als auch in Kindertageseinrichtungen und Tagespflege und leistet Hilfe zur Erziehung.

Das Team wirkt in familiengerichtlichen Verfahren mit, führt und begleitet Vormundschaften und Pflegschaften. Zum Zuständigkeitsbereich gehören die städtischen Kindertageseinrichtungen „Im Zwergenland“ und „Kleine Strolche“.

„Zwei Jahre nach der Gründung ist unser Jugendamt sehr gut aufgestellt und erfährt in der Bevölkerung eine ausgesprochen hohe Akzeptanz“, so Hermreck.

SOCIAL BOOKMARKS