Freibad-Saisonstart steht auf der Kippe
Bild: Steinecke
Die Bruchstelle im Keller des Betriebsgebäudes des Verler Freibads befindet sich direkt an der Wand.
Bild: Steinecke

Zunächst müsse abgewartet werden, wie lange die am Dienstag beginnenden Reparaturarbeiten dauern werden. Anschließend werden auf jeden Fall noch zweieinhalb Tage benötigt, bis das Becken befüllt ist. Zudem müsse das Wasser dann noch warm genug werden, damit die ersten Schwimmer ihre Bahnen ziehen können. Zu dem Riss in dem 300 Millimeter starken Rohr war es im Keller des Freibads gekommen.

Durch den Wasserdruck des bereits mit Blick auf die Saisoneröffnung in das Becken eingelassenen Wassers hatte sich der Riss rasch vergrößert, so dass kurzfristig entschieden werden musste, zirka 1000 Kubikmeter Wasser abzulassen. Damit das möglichst schnell geht, wurde die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr angefordert.

Mit Hilfe der rund 40 Einsatzkräfte konnte das gerissene Rohr am späten Nachmittag gesichert werden. „Für ihren schnellen und tatkräftigen Einsatz sind wir sowohl dem Team des Freibads als auch der Feuerwehr sehr dankbar. Durch das fachmännische Eingreifen aller Beteiligten konnte der Schaden in Grenzen gehalten werden“, betont Dirk Hildebrandt. Der Riss befindet sich direkt am Wandeintritt und kann nach ersten Einschätzungen der beauftragten Fachfirma repariert werden.

SOCIAL BOOKMARKS