Grünes Licht für Kindergartenumbau
Einen grünen Akzent setzt die Evangelische Kirchengemeinde: Der Kindergarten am Bühlbusch, dessen Träger die Kirche ist, soll zwei grüne Anbauten erhalten. Im Sommer soll mit dem Bau begonnen werden. Entworfen hat den Anbau das Verler Büro Wischke und Send.

Der Plan der Kirchengemeinde sieht vor, zunächst das Bestandsgebäude zu renovieren. „Das wollen wir machen, wenn die Kinder in den Ferien sind“, sagte Pfarrer Christoph Freimuth im Gespräch mit der „Glocke“. Denn unter anderem bekommt die Einrichtung eine neue Heizungsanlage. Derzeit werden die Räume mit einer Elektrofußbodenheizung erwärmt. Zeitgemäß ist das nicht mehr. Deshalb werden in den Ferien die Böden zum Teil aufgefräst. Stattdessen wird dann die Fußbodenheizung mit einer Solarwärmepumpe betrieben.

Die beiden Anbauten werden am Bühlbusch einen Akzent setzen. Kirchengemeinde und Architekt haben ein kräftiges Grün ausgewählt. Die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses haben dafür am Dienstagabend einstimmig grünes Licht gegeben. Als sicher gilt, dass auch der Haupt- und Finanzausschuss sowie der Rat das Vorhaben bewilligen.

SOCIAL BOOKMARKS