Gütersloher Straße erhält Asphaltdecke
Bild: Steinecke
Die Gütersloher Straße wird in der kommenden Woche asphaltiert.
Bild: Steinecke

Die Zufahrtsmöglichkeit bis zur Bären-Apotheke bleibt allerdings gewährleistet, dafür wird die Sperrung des Kreuzungsbereichs St.- Anna-Straße zeitweise aufgehoben, damit Verkehrsteilnehmer von dieser Seite aus in die Gütersloher Straße hineinfahren können, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Ab Mittwochnachmittag oder -abend kann der frisch asphaltierte Abschnitt zumindest für den Anliegerverkehr wieder freigegeben werden. Die weiteren Arbeiten in diesem Bereich konzentrieren sich dann auf die Fertigstellung der Geh-/Radwege.

Auf der Paderborner Straße gilt zwischen den Einmündungen Poststraße und Bahnhofstraße weiterhin eine Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung Gütersloh. Das Rathaus ist deshalb nur über die provisorische Zufahrt von der Poststraße aus zu erreichen. Lediglich zu Fuß oder mit dem Fahrrad kann noch die Zufahrt von der Paderborner Straße aus genutzt werden. Der Zugang zu den anliegenden Geschäften ist jederzeit gewährleistet. Außerdem können Kunden die dort liegenden Geschäfte vom Marktplatz aus erreichen. Unter der Gütersloher Straße – in Höhe des Wendehammers der Wilhelmstraße – wird zurzeit die Fernwärmeleitung verlegt. Das wird noch bis Anfang nächster Woche dauern. Die Sperrung der Paderborner Straße im Kreuzungsbereich Poststraße/Florianweg aufgrund der Verlegung der Fernwärmeleitung und des Straßenbaus dauert voraussichtlich noch bis Anfang November.

SOCIAL BOOKMARKS