Helga Eckert übernimmt Vorsitz der Caritaskonferenz
Bild: Stickling
Dank an verdiente Vorstandsmitglieder der Caritaskonferenz Verl: (v. l.) Mariele Gees überreichte der scheidenden Vorsitzenden Mariethres Kettelhoit das Elisabeth-Kreuz. Theresia Gehle stellte sich seit 1975 den vielfältigen Aufgaben im Vorstand. Pfarrer Hermann-Josef Hölscher würdigte ihre Arbeit und dankte.
Bild: Stickling

In ihre Amtszeit fielen die Eröffnung des Secondhand-Shops und der „Warenkörbe“ in Verl und Sürenheide, das Arrangement für den Adventsmarkt und etliches mehr. Noch bevor Mariele Gees von der Caritas-Regionalleitung Rietberg der scheidenden Vorsitzenden für ihre großen Verdienste das St.-Elisabeth-Kreuz überreichte, würdigte Theresia Gehle ihr Wirken. „Wo du Sonnenstrahlen in das Leben des anderen bringst, da fallen sie auf dich zurück“, diesen Leitsatz von Mariethres Kettelhoit stellte Gehle ihren Gedanken voran.

Mariele Gees erinnerte an die anfänglichen Jahre Mariethres Kettelhoits als Caritasfrau, in denen sie mit ihrem Kind im Wagen Haussammlungen durchführte und die gesamte Familie diese Arbeit mittrug: „Caritas war und ist Ihnen wichtig.“ Auch Pfarrer Hermann-Josef Hölscher würdigte die Weitsicht und den vielfältigen Einsatz der langjährigen Vorsitzenden sowie die gute Zusammenarbeit mit den Caritaskonferenzen im Pastoralverbund: „Ihre Arbeit ist ein Zeichen dafür, dass lebendige Kirche bei uns gegenwärtig ist.“ Er hoffe, dass die Kürzel i.R. für Mariethres Kettelhoit „in Rufbereitschaft“ bedeuteten.

Sein Dank galt allen Caritas-Aktiven, seine guten Wünsche der neuen Frontfrau, die in ihrer persönlichen Vorstellung von sich sagte: „Ich bin keine Langstreckenläuferin, aber eine Sprinterin.“ Herzlich wurde Helga Eckert im Vorstandskreis aufgenommen.

Im Rahmen der Vorstandswahl übernahm Susanne Pelkmann den zweiten Vorsitz, Margret Fromme den Posten der Kassiererin. Beratende Funktionen wurden Elisabeth Reineke, Helga Hülsebusch und Mariethres Kettelhoit übertragen.

Auf ihren Wunsch hin verabschiedet wurde Theresia Gehle. Seit 1975 wirkte sie im Vorstand mit. Zunächst leitete sie die Konferenz Sende. Nach der Zusammenlegung der Konferenzen Sende, Verl und Bornholte wurde sie eine der führenden Kräfte in der Pfarrcaritas. Auf ihre Initiative hin entstanden die Altentagesstätte, die sie bis heute leitet, und zahlreiche religiöse und weltliche Bildungs- und Freizeitangebote.

Was die Caritas-Mitarbeiterinnen alles in Verl leisten und anbieten, lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Glocke!

SOCIAL BOOKMARKS