Kaufen und Klönen zugunsten des FC Kaunitz
Bild: Munkelt
Laden zum Kauf- und Klönsonntag in Kaunitz ein: (v. l.) Marion Hellweg, Peter Bühlen (Vorsitzender Einzelhandelsgemeinschaft), Rainer Dreier, David Leach, Klaus Erichlandwehr, Annette Gogolok, Petra Starp und Johannes Gerlach. Mit Aktionserlösen soll der FC Kaunitz unterstützt werden.
Bild: Munkelt

Dafür haben sich die Kaufleute zusammen mit den Verantwortlichen vom FC Kaunitz ein Torwand- und ein Geschicklichkeitsschießen auf dem Parkplatz des Elli-Markts ausgedacht. Am 28. April öffnen die Geschäfte im Ortsteil von 13 bis 18 Uhr ihre Türen.

Überall liegen Stempelpässe aus. Wer Stempel aus vier Geschäften gesammelt hat, darf kostenlos sein Fußballtalent an der Tor- und Zielwand testen und sich bei gewissem Erfolg aus einer Auswahl hochwertiger Preise, die die Einzelhändler zur Verfügung stellen, etwas aussuchen. Wer keinen Stempelpass hat, zahlt bei dieser Fußball-Tombola einen Euro Startgebühr zugunsten des FC Kaunitz.

Außerdem stehen in allen Geschäften Spardosen, denen Marion Hellweg Mini-Trikots übergezogen hat. Der Verein möchte mit den Erlösen aus der Aktion seine Jugendabteilung fördern und Trainer-Fortbildungen durchführen. Vereinsmitglieder stehen für Gespräche am Elli-Markt zur Verfügung.

Dort gibt es auch Menschenkicker-Turniere, Kinderschminken und vieles mehr. Die Kaufleute haben für die 18. Auflage des Kauf- und Klönsonntags attraktive Angebote in petto, von Modeschau über Ponyreiten bis zu Vergünstigungen beim Einkauf.

Für Unterhaltung auf den Straßen wird die Band Ramba-Samba aus Rheda-Wiedenbrück sorgen. Die Stimmungsmacher haben schon zu vergangenen Anlässen in Kaunitz bewiesen, dass ihre Musik in die Beine fährt und gute Laune macht. „Die sind einfach ein Magnet“, sagt Marion Hellweg.

SOCIAL BOOKMARKS