Kaunitz in Cowboy- und Indianer-Hand
Bild: Ebbesmeyer
Eheversprechen vor hunderten Gästen: Anja und Ralf Kohlhage (links) sowie Maria und Ralph Zimmermann haben sich gestern im Rahmen einer Trauung im Saloon das Ja-Wort gegeben.
Bild: Ebbesmeyer

Einziger Wermutstropfen: das Wetter. Doch echte Indianer- und Westernfans wie Gisela und Klaus Bohr, wie Dieter Maier und George Adams lassen sich durch Wolken und Regen niemals die Laune verderben. Ebenso wie Tausende Besucher, die sich das bunte Spektakel nicht entgehen ließen.

Im Indianerzeltlager, im Western-Saloon, im Trapperdorf und erst recht in der „Eierhalle“ war die Stimmung gelassen bis ausgelassen. Zu hunderten sah man Frauen und Männer in Lederkluft, mit Sheriff-Stern und den obligatorischen Statson-Hüten. Die Frauen in ausladend geschneiderten Westernkleidern, die Männer mit Cowboystiefeln und Colt im Futteral: So mochten die Vertreter längst vergangener Zeiten zwar nicht ins Hier und Jetzt passen. Doch sie bildeten einen historischen Kontrapunkt zu den bulligen, mit filigranen Airbrush-Sprühereien gestalteten amerikanischen Trucks.

Von denen waren in Kaunitz etliche Dutzend zu sehen. Mal mit Motiven aus der Wildnis, mal mit schönen Frauen und mal mit Bären und Löwen besetzt, handelt es sich da nicht mehr bloß um PS-starke Fortbewegungsmittel, sondern regelrecht um opulente und großflächige Kunstwerke auf mindestens acht Rädern. Opulent und großflächig waren auch die Bühnenshows. Kultformationen wie „Truckstop“ und die „Rattles“ heizten der friedlichen und feierfreudigen Menge mächtig ein.

Nicht minder attraktiv besetzt war das musikalische Bühnenprogramm mit Formationen wie den „Lennerockers“ und den „Flyin’ Turtles“. Rock ’n’ Roll goes Country lautete das Motto. Jung und Alt feierten mit. Ebenso wie bei der Linedance-Aktion.

Wer sich unvergessliche Eindrücke sichern wollte, konnte sich das Geschehen rund um die Ostwestfalenhalle aus luftiger Höhe vom Korb eines Fesselballons aus ansehen. Unvergesslich wird der Truck-Treff 2011 in Kaunitz auch für Anja und Ralf Kohlhage aus Bergkamen und für Maria und Ralph Zimmermann aus Wünnenberg-Haaren bleiben. Im Westernsaloon und vor rund 200 Teilnehmern und Besuchern gaben sie sich vor Pfarrer Klaus Reuber und Diakon Bernd Faßbender das kirchliche Eheversprechen. Eine Doppelhochzeit beim Trucktreff – das passiert nicht alle Tage.

SOCIAL BOOKMARKS