Ladestation an der Hauptstraße geplant
Bisher gibt es nur am Rathaus einen Ladepunkt für E-Bikes. Nun will die Stadt Geld in die Hand nehmen und eine weitere Station errichten. Und zwar an der Hauptstraße.

Das geht aus einer Vorlage der Verwaltung für den Straßen-, Wege- und Verkehrsausschuss hervor, der sich am Montag, 27. November, mit dem Thema beschäftigt. An der Hauptstraße soll im kommenden Jahr eine Ladestation errichtet werden, falls die Politiker dafür grünes Licht geben.

„In dem im Mai 2015 erarbeiteten Gesamtkonzept für den Rad- und Fußgängerverkehr wurde unter anderem auch vorgeschlagen, E-Bike-Ladestationen anzulegen“, schreibt die Verwaltung. Die Stadt beabsichtige, zunächst eine Ladesäule an der Hauptstraße gegenüber der Eisdiele aufzustellen, um Erfahrung bezüglich der Frequentierung und Handhabung zu sammeln, heißt es in der Vorlage weiter. 15.000 Euro will die Kommune für die Umsetzung des Vorhabens in den Haushalt einstellen. Die jährlichen Folgekosten werden in der Beschlussvorlage mit 1500 Euro angegeben.

Die Experten des Büros für Stadt- und Verkehrsplanung aus Aachen hatten mehrere Punkte im Stadtgebiet ausgemacht, die aus ihrer Sicht für den Bau einer Ladesäule infrage kommen. Genannt wurden das Freibad am Meierhof, der Marktplatz, das Schulzentrum und der Delphos-Platz. Die Hauptstraße interessanterweise nicht. Von Ladepunkten in den Ortsteilen war bisher noch nicht die Rede. Die Stadt verfolgt mit Maßnahmen, die im Zuge des Gesamtkonzepts für den Rad- und Fußgängerverkehr umgesetzt werden, das Ziel, die Kommune für Radfahrer attraktiver zu machen. Mittelfristig soll so erreicht werden, dass mehr Menschen das Auto stehen lassen.

SOCIAL BOOKMARKS